Blau-Gelb I schlägt Blau-Gelb II

Die beiden Langenhagener Mannschaften mit Trainer Steinig.

Vereinsinternes Duell in 2. Radpolobundesliga

Es fiel Trainer Lothar Steinig schwer, seinen Frauen in der Halbzeit keine Tipps zu geben. Er musste neutral bleiben, schließlich spielen nach einer „Reform“ der Pololiga beide Mannschaften in der 2. Radpolobundesliga und müssen deshalb auch regelmäßig gegeneinander antreten. Nach dieser Umstrukturierung wurde der erste Spieltag in der neuen Saison in der Friedrich-Ebert-Schule ausgetragen. Neben der 1. und 2. Mannschaft des RC Blau-Gelb Langenhagen traten zwei Mannschaften aus Frellstedt und Niedermehnen an sowie je eine Mannschaft aus Wetzlar, Hildesheim und Jänkendorf, ein Ort im Osten Sachsens, etwa 15 Kilometer nordwestlich von Görlitz nahe der polnischen Grenze gelegen.
Gleich zu Beginn des Spieltages trafen die beiden Heimmannschaften aufeinander. Die erste Mannschaft mit Sandra Lea Warnemann und Svenja Steinig besiegten ihre Vereinskameradinnen Bettina Zierow und Maike Stuckmann klar. Auch im Training spielen sie in dieser Formation gegeneinander, nur eben nicht um Punkte.
Im Verlauf des Turniers gewannen Warnemann/Steinig bis auf das letzte Spiel gegen Frellstedt alle Spiele. Nicht so positiv verliefen die Spiele der 2. Mannschaft. In der Tabelle belegt Langenhagen I den dritten Tabellenplatz der Liga Nord, die Mannschaft II den letzten Platz. Insgesamt wurden an diesem Spieltag in kurzer Folge zwölf spannende Spiele ausgetragen, sodass den Spielerinnen immer nur kurze Pausen zur Erholung blieben.