Das 3:2 stark verteidigt

TSV KK: 2. Alte Herren schlägt YU 96 Garbsen

(ok). Gleich mit 1:9 war die 2. Alte Herren des TSV KK gegen Polonia Hannover unter die Räder gekommen; Gegner YU Garbsen dagegen hatte sein erstes Spiel mit 9:1 gewonnen. Denkbar schlechte Voraussetzungen? Der Schein trog; es gab ein verdientes 3:2. Die Abwehr stand wie ein Bollwerk; Mittelfeld und Sturm waren hellwach. Einziges Manko: Die Torausbeute in der Anfangsphase der Begegnung. So kam es, wie es kommen musste. Sven Ubben verursachte einen Foulelfmeter, der zum 0:1 führte. Stephan Niemeier schaffte aber noch vor der Pause mit einem linken Hammer den Ausgleich. Ein Eigentor der Gäste sorgte nach der Pause für das 2:1, durch einen Kopfball stand es in der 75. Minute aber 2:2. Nach einer Spielunterbrechung wegen einer Platzwunde, die sich TSV KK-Akteur Thomas Buschhorn am Auge zugezogen hatte, gelang Kai Raccur das 3:2. Dabei blieb es auch, die Hausherren verteidigten mit Mann und Maus den knappen Vorsprung.