Den alten Fluch durchbrochen

HSG-Handballer mit vielen hohen Siegen

Die Handballer der HSG waren am Wochenende wieder aktiv:
Lehrter SV gegen HSG 1. Damen 14:19
Bis zum 9:9-Halbzeitstand plätscherte die Partie auf beiden Seiten vor sich
hin. Wie üblich kamen die Langenhagener dann nach dem Wechsel besser in
Schwung und warfen in den letzten fünf Minuten noch einen klaren Sieg
heraus. Mit nun 6:2-Zählern etablierte sich die HSG an der Spitze der
Landesliga-Tabelle minuspunktgleich mit drei anderen Teams.

HSG 2. Herren gegen TS Großburgwedel 2 21:26
50 Minuten lang bot die junge HSG-Truppe den körperlich überlegenen
Großburgwedelern Paroli, dann setzte sich die Routine doch noch durch. Die
Langenhagener gefielen vor allem mit blitzschnellen Kontern, verloren aber
im Positionsspiel zu oft nach einfachen Abspielfehlern den Ball.

HSG männliche B-Jugend gegen Garbsener SC 26:13
Zwei Monate nach Beginn der Hallenserie hatte die B-Jugend das 1.Saisonspiel
und schickte den Tabellenletzten Garbsener SC mit einem souveränen 26:13
Erfolg nach Hause schicken. Nach einer 9:0-Führung gelang Garbsen der 1.
Treffer erst nach 15 Minuten. Im Angriff wurden die einstudierten Spielzüge
gezeigt, die oft mit dem Abschluss über den Kreis mit Enno Milark endeten.
So wurde bis zur Halbzeit ein deutliches 14:4 mit dem Mannschaftsführer
Giona Gregorio erspielt.
Nach der Halbzeit wurde die Partie dann souverän über 20:8 bis zum 26:13 zu
Ende gespielt, wobei man sich noch den Luxus von zwei verworfenen Siebenmetern
leistete. Tolle Szenen über Linksaußen hatte Max Schwarze.
Besonders hervorzuheben sind Christoph Löcherer, der geschickt die
Abwehr-Mitte dicht machte, Giona Gregorio mit starkem Zug zum Tor sowie Enno
Milark am Kreis.
Es spielten : Im Tor Tom Kühne und Dominik Wollenweber. Im Feld Jannis Frank
(1 Tor), Paul Meyer (2), Enno Milark (4), Maximilian Schwarze (5), Giona
Gregorio (10), Emmanuel Attisu (1), René Köhlmus (1 ), Ole Milark (1), Marc
Wadas, Dominik Hajdamowicz, Christoph Löcherer (1).

HSG 2. Alte Herren gegen HSG Laatzen-Rethen 2 24:17
Die 2. Alte Herren stand Anfang der Saison mangels Spielern kurz vor der
Auflösung, konnte aber durch einige Wiedereinsteiger nun die Saison
beginnen. Seit 1996 war im ersten Saisonspiel kein Sieg gelungen, nun durfte
der alte Rivale aus Laatzen diesen Fluch durchbrechen helfen. Das siegreiche
Team: Schlichting, H.Boelke (2/1), M.Dietzsch (7), T.Götz (3), F. Hoppmann (1),
M.Hoppmann (5), C.Hahn( 1), H.Junek (3), W.Junek (1), S.Suhr( 1).

HSG männliche A-Jugend - HSG Letter/Marienwerder 30:17
Auch die männliche A-Jugend stand zum ersten Mal in der Saison auf der Platte.
Trotz Aufstellungssorgen gelang mit personeller Unterstützung durch die
B-Jugend ein glatter Auftaktsieg.

Weitere Ergebnisse:
HSG weibl.B-Jugend gegen RSV Seelze 17:14;
HSG 1.Alte Herren gegen TuS Vinnhorst 33:18;
HSG weibliche C-Jugend gegen TuS Empelde 19:29;
HSG 2. männliche C-Jugend gegen Wettbergen 37:10;
HSG 1. männliche C-Jugend gegen Friesen Hänigsen 29:31;
TuS Altwarmbüchen gegen HSG männliche E-Jugend 22:28;
TSV Steinwedel gegen HSG 3. Damen 17:28.