Der Tag begann durchwachsen

Für den SCL am Start: Francisco Cabanillas Garcia (links) und Dirk Bockisch.

TriTeam-SCL-FSH Athleten starten beim Triathlon in Peine

Jetzt wurde der Triathlon in Peine ausgetragen. Auf der Sprint-Distanz (Swim 500 Meter-- Bike 21 Kilometer - Run fünf Kilometer) war der Wettkampf als Landesmeisterschaft ausgeschrieben. Des weiteren startete die Landesliga und die SCL und FSH-Athleten in der offenen Wertung bzw. auf der Olympischen Distanz (Swim 1,5 Kilometer - Bike 40 Kilometer - Run zehn Kilometer). Für den SCL waren Boto Schmerer (Sprint), Francisco Cabanillas (OD) und Dirk Bockisch (OD) am Start. Für die Freien Schwimmer Hannover starteten Clara Renner, Lya Großmaß, Inga Lücking und Volker Forströer auf der Sprint-Distanz. Der Tag begann ein wenig durchwachsen und die ersten Startgruppen bekamen einigen Regen zu spüren. Die Temperatur im Eixer-See wurde um 20 Grad Celsius gemessen, sodass der Neoprenqanzug erlaubt war. Die Radstrecke ließ sich gut fahren und hatte die gewohnten windigen Abschnitte. Im Stadion angekommen ging es auf die Laufstrecke. Eine Wendepunktstrecke von 2,5 Kilometern, die entsprechend durchlaufen wird. Damit wird der Wettkampf für die Zuschauer im Stadion deutlich interessanter. Der Triathlon in Peine ist immer bestens organisiert. Im Sprint erreichte Volker Fortströer eine sehr gute Gesamtzeit von 1:11,32 Stunden; über die olympische Distanz kam Dirk Bockisch auf eine Gesamtzeit von 2:28,04 Stunden.