Deutsche Meisterschaften im Freiwasser

Florian Battermann ist Zweiter bei der Deutschen Meisterschaft im Freiwasserschwimmen.

Florian Battermann erschwimmt sich Silber

Nun war es so weit, für die SVL-Freiwasserfamilie ging es zum Saisonhöhepunkt nach Duisburg zu den Deutschen Freiwassermeisterschaften der Jugend, offenen Klasse und Masters. Für Isabelle Winkel (Jahrgang 1996) stand die 5 Kilometer Freistil- und für Florian Battermann (AK 35) und Marcel Winkel (Jahrgang 2001) jeweils die 2,5 Kilometer-Distanz auf dem Plan. Allerdings machte der Wettergott den Aktiven einen Strich durch die Rechnung. Regen und Kälte sorgten dafür, dass sich das Wasser der Regatta-Strecke auf 16,4 Grad abkühlte. Somit war es zu kalt für die Jugend und die Masters-Altersklassen, denn laut Wettkampfbestimmungen muss das Wasser eine Mindesttemperatur von 18,0 Grad aufweisen. Somit durfte die Jugend (17 Jahre und jünger) und die Masters (20 Jahre und älter) nicht mehr an den Start gehen, dies betraf Isabelle als auch Marcel und auch Florian.
Am nächsten Tag fand der Wettkampf bei trockenerem Wetter nach gestiegenen Wassertemperaturen dann doch mit knapp drei Stunden Verspätung statt. Den Anfang machte Florian, der sich über die 5 Kilometer durch die kalten Fluten kämpfte und nach 1:23:40,81 Stunden mit einer Bestzeit auf einem Rundkurs ins Ziel kam. Dieses bedeutete für ihn auch gleichzeitig den Gewinn der Silbermedaille in seiner Altersklasse. Danach war Isabelle für die 2,5 Kilometer-Distanz am Start. Auch sie kämpfte sich bei sehr altem Wasser ins Ziel und schlug nach 47:37,30 Minuten als elfte ihrer Altersklasse ins Ziel. Besonders ärgerlich an diesem Wochenende war die verpatzte Möglichkeit über 2,5 Kilometer für Florian zum Titel zu schwimmen, da er hier von der Meldezeit der Schnellste war und ebenso für Marcel der nur die 2,5 Kilomter-Distanz hätte schwimmen können. Dennoch war es ein sehr erfolgreiches Wochenende für den SVL.