Deutsche VoViNam-Meisterschaften

Kampfkunst auf hohem Niveau in Langenhagen.

Kampfkunst: VfB richtet in Langenhagen aus

VfB Langenhagen. Die Deutschen Meisterschaften in der vietnamesischen Kampfkunst VoViNam - Việt Võ Đạo wurden erstmals in Langenhagen ausgerichtet. Etwa 50 Wettkämpfer, Kampfrichter und Meister waren angereist. Der Wettkampf begann zunächst mit verschiedenen Quyen - festgelegte Bewegungsabläufe, in denen Kampftechniken trainiert und automatisiert werden. Anschließend wurden die Beinscheren, die Spezialität von VoViNam, bewertet. Hierbei traten die Teilnehmer mit spannenden Choreografien an und zogen die Zuschauer in ihren Bann.
Es folgten Frei- und Ringkämpfe, bei denen sich die Kämpfer nichts schenkten. Im Freikampf - am ganzen Körper mit Protektoren geschützt, ging es darum, Treffer am Gegner zu landen, ihn zu Boden zu bekommen und Beinscheren anzubringen. Fairness stand immer im Vordergrund. Dies war bei den Ringkämpfen, die mit bloßem Oberkörper ausgefochten wurden, nicht anders.
Am Ende dieses Tages standen in 22 Disziplinen die Deutschen Meister und Jugendmeister fest. Im Freikampf wurde in ihren Gewichts- und Altersklassen Hamid Sham (VfB Langenhagen) Deutscher Meister. Deutsche Meister im Ringen (Vat) wurden Andre Sperber und Daniel Gomolka vom VfB Langenhagen.
Deutscher Vize-Jugendmeister U14 in der Khai Môn Quyền wurde Yasmin Sawischa (VfB Langenhagen). Weitere Informationen im Internet: www.vfb-langenhagen.de.