Die beste Saisonleistung

Die Bambinis verließen zweimal als Sieger das Eis.

Bambini Jets beenden die Hinrunde

Im letzten Hinrundenturnier der Saison 2010/2011 zeigten die Bambini-Jets aus Langenhagen jetzt in Hamburg eine ausgeglichene Leistung. Gleich vier Hamburger Mannschaften (Molot A, Molot B, Young Freezers im HSV und Crocodiles Hamburg) nahmen neben dem Rostocker EC und den Junior Jets aus Langenhagen am Turnier in der Volksbankarena teil. Dies macht den Stellenwert, den der Nachwuchseishockeysport in Hamburg hat, deutlich. Dass allerdings auch in der Region Hannover gute Nachwuchsarbeit geleistet wird, haben die Bambinis des SC Langenhagen gezeigt. Gegen die starke Mannschaft aus Rostock führten die Bambinis in ihrem ersten Spiel bis zur letzten Minute mit 1:0 und mussten erst in allerletzter Sekunde den allerdings verdienten Ausgleich hinnehmen. Dies gab den jungen Spielern dennoch so viel Ansporn, dass die nächsten beiden Spiele gegen die Mannschaften Molot B sowie die Crocodiles mit 2:0 und 2:1 gewonnen werden konnten. Der in diesem Turnier als Spieler eingesetzte Torwart Oliver Kitzmann lieferte auch auf dieser Position eine Klasseleistung ab und hat damit einmal mehr gezeigt, dass ein Torwart eine starke und wichtige Rolle als Spieler übernehmen kann. Wie bereits bei den letzten Turnieren lief es nach der Pause nicht mehr ganz so flott. Erwartet stark trat die Mannschaft der Molot A auf und zeigte, wie man mit gutem Kombinationsspiel die Gegner ausspielt. Dennoch kämpfte das gesamte Langenhagener Team gegen die mit Abstand beste Mannschaft des Turniers, so dass dieses Spiel nur mit 0:4 verloren wurde. Erst im letzten Spiel ließen die Kraft und die Konzentration nach. Das mit 1:6 verlorene Spiel gegen die Young Freezers konnte die ausgelassene Stimmung dennoch nicht mehr trüben. Mit dieser ausgeglichenen Leistung von zwei Siegen, zwei Niederlagen und einem Unentschieden verabschieden sich die Bambini Jets in die kurze Spielpause, bis es im neuen Jahr mit der Rückrunde weitergeht.