Die Holler waren die Hürde

Die Godshorner Athleten landeten auf dem zweiten und dritten Platz.

Silber und Bronze für den JCG

Jetzt fand in Braunschweig das zehnte Heiko-Hornuß-Erinnerungsturnier statt. Aus Mangel an Meldungen mussten die Kämpfe für die U18-Judoka abgesagt werden, somit machten sich von den Godshornern Sascha Huber und Alexandros Tsekouras für die U15 auf den Weg.
Beide starteten im selben Pool bis 40 Kilogramm und mussten auch direkt im ersten Kampf gegeneinander antreten. Diesen Kampf konnte Sascha, wie auch zwei weitere Kämpfe, für sich entscheiden. Lediglich dem späteren Erstplatzierten aus Holle musste Sascha sich geschlagen geben. Auch Alex konnte den Kampf gegen den Holler nicht gewinnen, jedoch sicherte er sich den Sieg in allen anderen Kämpfen.
Somit durfte sich Sascha über die Silbermedaille und Alexandros über Bronze freuen.