Die Krokodile geschlagen

Kleinschüler feiern Auswärtssieg

Schon um 7 Uhr trafen die Kleinschüler des SC Langenhagen auf die Crocodiles in Hamburg-Farmsen. Beiden Mannschaften standen nur 2 Reihen zur Verfügung. Die Krokodile schienen im 1. Drittel leicht überlegen, weil wenige Einzelspieler gefährlich vor das Tor kamen. Allerdings hatten die Jets ebenfalls Torchancen, jedoch stand es zur ersten Pause noch 0:0.
Noch nicht mal 40 Sekunden war das zweite Drittel jung, da erzielten die Junior Jets durch einen Abpraller den Führungstreffer. Anscheinend wollten dann einige Krokos nicht mehr vom Eis, denn sie gönnten sich zahlreiche Strafbullys nach unerlaubten Weitschüssen. Trotz vieler Möglichkeiten in dieser Phase für die Langenhagener konnte das Heimteam ausgleichen. Gleich zwei Hamburger stocherten den Puck unter unserem Torwart über die Linie. Die Langenhagener waren im 2. Drittel stärker, konnten aber nicht in Führung gehen. Ein wichtiges Tor fiel dann im Schlussabschnitt in der fünften Minute durch einen Schuß in den oberen Winkel. Ebenso sehenswert weil lehrbuchmäßig herausgearbeitet war der dritte Treffer in der 10. Minute zum Endstand 3:1 für Langenhagen. Nach dem Abpfiff stapelten sich die kleinen Flieger vor Freude über den Auswärtssieg auf dem Eis. Alle hatten sich diesen Erfolg erarbeitet: die konstant guten Goalies, Verteidiger, die im letzten Moment die Laufbahn des Gegners kreuzten sowie die Stürmer, die ihre Chancenverwertung verbessern konnten. Aus diesem Anlass verewigten sich die Spieler dann noch in der Gästekabine in einer eigenen Version des "Harlem Shake".