Die lange Anreise zum Tiger-Cup

Die Godshorner Judoka legten sich mächtig ins Zeug.

JC Godshorn: Reise nach Visbek hat sich gelohnt

Durch den Morgennebel ging es über Bremen nach Visbek zum achten Tiger-Cup.
Auf vier Matten kämpften bei diesem großen Turnier zuerst die Mädchen und Jungs der U 12. Für den JCG waren Tim Winnefeld und Amine Snoussi dabei.
Beide Jungs waren hoch motiviert, denn es gab ein schönen Pokal zu gewinnen.
Es gab 35 Pools in der U 12 männlich. Tim kam als Erster dran, er war in Pool 28.
Seine erste Begegnung musste Tim durch Wazari (Strafe) abgeben. Doch im zweiten Kampf siegte er klar mit Ippon. Tim zeigte eine sehr gute Kampfleistung bei diesem Turnier und belegte den 3. Platz.
Eine Stunde später durfte Amine in Pool 35 auch endlich auf der Matte. Amine siegte schnell und klar dreimal mit Ippon.
Er belegte den ersten Platz und nahm verdient einen Pokal mit nach Hause.
Die weite Anreise habe sich gelohnt, es war ein schönes Turnier, so das Resümee der Trainerin Martine Libens.