Die Weste bleibt weiß

HSG Langenhagen siegt bei der TuS Bothfeld mit 26:15

Die 1. Alte Herren der HSG Langenhagen hat mit einem ungefährdeten 15:26
(7:13)-Erfolg beim TUS Bothfeld den ersten Tabellenplatz der Regionsliga verteidigt.
Vor dem Spiel feierte die Mannschaft eine Doppelhochzeit: Die Torwartlegende Reiner Colberg heiratete endlich seine Maria, und Heiko Friedrichs und seine Kirsten gaben sich schon „zu dritt“ das Ja-Wort. Ohne Dirk Möller und Markus Sauer, beide halfen in der 1. Herren aus, und ohne den Langzeitverletzen Carsten Schwanke musste die 1. Alte Herren die Auswärtshürde am Sonntag in Bothfeld nehmen. Mit einer soliden Abwehrleistung und gut aufgelegten Außenspieler führte die HSG schnell mit 6:1, ehe Rechtsaußen Carsten Böhme durch eine unglückliche Abwehraktion mit einem Bänderriss ausschied. Auch der zweite Rechtsaußen, Jörg Glöckner, wurde nur fünf Minuten eingesetzt. Zum Glück fand Linksaußen Toni Knöchel zu seiner Normalform und traf bereits in der ersten Halbzeit sechs Mal. Die HSG setzte sich von 6:3, 9:6 und über 12:6 vom Gegner ab, und ging mit einer 13:7- Halbzeitführung in die Pause. Einziges Manko in dieser Phase war die nur mäßige Wurfausbeute. Nach Anpfiff plätscherte das Spiel bis zum 17:11 dahin, und über 22:14 ließ die Alte Herren mit nur noch zwei Wechselmöglichkeiten nichts mehr anbrennen.
Mit einer durchschnittlichen Leistung und einem verlässlichen Reiner Colberg im Tor, gewann am Ende die 1. Alte Herren verdient mit 26:15. Bei konsequenter Nutzung aller Chancen wäre ein deutlich größerer Vorsprung entstanden.

Es spielten: Reiner Colberg im Tor, Toni Knöchel 10, Thomas Pauli 6, Heiko Friedrichs 4, Jacob Brix 2, Carsten Böhme 2, Harald Schulz 1, Jörg Glöckner1, Carsten Milark, Thomas Kwiotek, Ingo Bärtling.