Doppelschlag von Jürgen Graeber

Ergebnisse der Sparta-Läuferinnen und -Läufer

Jürgen Graeber landete wieder einen Doppelschlag: Zuerst gewann er bei den Braunschweiger Lauftagen über zehn Kilometer den ersten Platz in seiner Altersklasse M65 in neuer persönlicher Bestzeit von 44:49 Minuten. Eine Woche später gewann er beim Westerwinkellauf in der Nähe von Münster erneut die AK M65, diesmal in einem Zehn-Kilometer-Crosslauf in der Zeit von 45:45 Minuten.
Eine gute Adresse für die an Crossveranstaltungen interessierten Spartaner ist jedes Jahr im Herbst der Waldlauf über 10,5 Kilometer auf der alten Bult in Hannover. Nach tagelangem Regen war hier der Untergrund eines Crosslaufes würdig. Bester Spartaner über 10,5 Kilometer wurde Klaus Habekost, er lief in 46:11 Minuten auf einen hervorragenden zweiten Platz der AK M50. Knapp am Treppchen vorbei segelt Bernd Müller (50:22) auf den vierten Platz der AK M55. Gustavo de Arriba steigerte sich in diesem Herbst mächtig, er kam auf den sechsten Platz der AK M40 (46:53). Kerstin Schoeneberg und Maik Sachse liefen zusammen in 52:23 Minuten ein, für Kerstin Schoeneberg bedeutete das den zweiten Rang der AK W35. Premiere hatte ihre Tochter Paula: Sie gewann dem Einkilometerlauf der Schülerinnen-D in 5:25 Minuten. Über 3,5 Kilometer gewann Bernd Müller die AK M55 (15:30), Peter Aßmann wurde Vierter der gleichen AK (16:21) und Fernando de Arriba wurde Zweiter der Schüler-C (19:09).
Bei wunderschönem Herbstwetter wurde dieser Volkslauf von Spartanern nahezu auf allen Laufstrecken und in allen Altersklassen genutzt. Den Hauptlauf über zehn Kilometer gewann Tristan Splett in der Altersklasse M50 (38:27 Minuten), dahinter folgten in der gleichen AK Klaus Habekost (achter Platz 42:32) und Thomas Hogrefe (23. Platz, 49:49). Manfred Krenz wurde Vierter der AK M65 (52:24) und Birgit Komoll wurde Siebte der AK W50 (55:54).
Beim 6,1-Kilometer-Schnupperlauf hatte Fernando Arriba die Nase ganz vorn und gewann die U12 in 33:52 Minuten, Vater Gustavo half als Pacemaker. Rainer Grassmann holte einen herausragenden fünften Platz der AK M45 (27:59).
Alfonso de Arriba nahm am 2,5-Kilometer-Schülerlauf teil und wurde in 15:58 Minuten Achter seiner Altersklasse.