Drei Neuzugänge beim TSV KK

Gehen die Rückrunde optimistisch an: Ligaobmann Wolgang Ulrich (links) und Abteilungsleiter Oliver Jung. (Foto: O. Krebs)

Fußball-Landesligist rüstet für Abstiegskampf auf

Krähenwinkel/Kaltenweide (ok). Bevor am Wochenende das große Hallenturnier über die Bühne geht, soll möglichst alles schon unter Dach und Fach sein. Und es sieht gut aus, dass gleich drei Neuzugänge den Landesligisten TSV KK in der Rückrunde im Kampf gegen den Abstieg helfen sollen. Nummer eins ist René Legien. Der 24-Jährige zentrale Mittelfeldspieler kommt vom TSV Havelse, ist vielseitig einsetzbar. Dem früheren Jugendspieler von Hannover 96, der unter anderem auch drei bei RB Leipzig in der zweiten Mannschaft gespielt, lagen Angebote von mehreren Bundesligisten vor. Letztendlich war nach Aussage von KK-Spartenleiter Oliver Jung der "Wohlfühlfaktor" das entscheidende Quäntchen; der Verein habe Legien die familiäre Atmosphäre und die optimalen Rahmenbedingungen am Waldsee näher gebracht. Ligaobmann Wolfgang Ulrich: "René soll bei uns eine Leader-Rolle übernehmen, die Fäden im Mittelfeld ziehen." Fix ist auch der Kontrakt mit Felipe-Marcel Böttcher (25). Der pfeilschnelle rechte Mittelfeldspieler kommt vom HSC aus der Oberliga, hat vorher beim OSV gekickt. Böttcher soll die Lücke schließen, die durch den Abschied von Wladislaw Schmidt und Tim Linnemann entstanden ist. Ein dritter Vertragsabschluss ist auch noch in der Pipeline, die Tinte unter dem Papier ist allerdings noch nicht ganz trocken.