Dreimal der zweite Platz

Die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

JC Godshorn bei Regionsmannschaftsmeisterschaften erfolgreich

Jetzt fanden die Judo-Regionsmeisterschaften statt. Der JC Godshorn als Ausrichter begrüßte seine Gäste mit einer reichhaltigen Kaffeebar. Die Kämpfe fanden auf zwei Mattenflächen statt.
Los ging es mit der Regionseinzelmeisterschaften der U10, wo 96 Judoka gekommen waren, um sich in gewichtsnahen Pools miteinander zu messen und sich für die Bezirkseinzelmeisterschaften zu qualifizieren.
Auch aus eigenen Reihen des JC Godshorn waren zwei Kämpferinnen und sieben Kämpfer am Start. Luka Kaiser konnte sich souverän, mit drei gewonnenen Kämpfen, den Regionsmeister-Titel sichern. Einen zweiten Platz und damit den Vizemeister erkämpften sich Vincent Miemietz, Robin Schlaffke, Lukas Richert und Mia Gallinat. Den dritten Platz sicherten sich Artur Hermann, Timo Schlaffke, Dylan Sommer und Lena Kohls.
Am Sonntag starteten dann die Regionsmannschaftsmeisterschaften der U12 und der U15 statt. Damit alle angereisten Judoka auch die Möglichkeit zum Kämpfen bekommen konnten, wurde mit Hin- und Rückrunde gekämpft.
Hier bildete der JC Godshorn in allen Klassen jeweils eine Kampfgemeinschaft mit Samurai Burgdorf. Die U12-Mädchen starteten auch gleich mit einem 5:4-Sieg über die Kampfgemeinschaft Mellendorf/Misburg. Die Siege fuhren dabei Mia Gallinat(JCG), Lisa Friesen(Samurai Burgdorf), Lena Kohls (JCG) Nina Baars(Samurai Burgdorf) und Alina Schlaffke(JCG) ein. Leider blieben drei Gewichtsklassen unbesetzt, für die der Siegpunkt schon dem Gegner gehörte. So kam es, dass die Rückrunde mit 5:4 verloren ging, da Lenas Gegnerin diesmal den Spieß umdrehen konnte. Nun musste die Unterbewertung der Punkte herangezogen werden, um eine Siegermannschaft zu bestimmen. Hier hatte die Kampfgemeinschaft Mellendorf / Misburg die Nase um nur drei Punkte vorn. Im Endergebnis aber ein guter und knapper zweiter Platz für die Godshorner und Burgdorfer Mädels.
Bei den U12-Jungs waren drei Mannschaften angereist. Die Begegnungen VfL Grasdorf gegen KG Godshorn/ Burgdorf endeten jeweils 2:6 mit Siegen von Mark Gallinat(JCG) und Maximilian Zornig (Samurai Burgdorf) und 3:6 mit Siegen von Dylan, Sommer (JCG) Tom Fuchs und Robin Neuschulz (beide Samurai Burgdorf) für den VfL Grasdorf, der auch alle Begegnungen mit der KG Mellendorf/Misburg/Wettmar/Ricklingen gewinnen konnte und den ersten Platz verdient erreichte.
Auch die KG Godshorn / Burgdorf konnte die KG Mellendorf/Misburg/Wettmar/Ricklingen in beiden Begegnungen mit jeweils 6:3 besiegen. Die Siegespunkte holten hier Enno Baars (Samurai), Robin Neuschulz (Samurai),Luka Kaiser (JCG), Dylan Sommer (JCG), Tom Fuchs(Samurai), Louis Skrabania(JCG), Marc Gallinat(JCG), Timo Schlaffke (JCG) und Maximilian Zornig(Samurai).
Die Mannschaft der U15-Jungs vom JC Godshorn/Samurai Burgdorf hatten als einzige Gegnermannschaft die Judoka des VfL Grasdorf. Hier konnte die noch sehr junge Mannschaft der Kampfgemeinschaft nur einen Sieg durch Nico Baars (Samurai) und ein Unentschieden durch Sascha Huber (JCG) herausholen. Somit stehen die Jungs auf dem zweiten Platz.