Dritter Titel für Hannoversche Werkstätten

Wir haben den Pott: das siegreiche Team aus Hannover.

Team ist für Bundeswettbewerb der Werkstätten qualifiziert

Die Mannschaft der Hannoverschen Werkstätten, zu der auch der Langenhagener Roland Kaiser vom DJK Sparta zählt, hat im Barsinghäuser August-Wenzel-Stadion den zweiten Spieltag der „Goldrunde“ der Behinderten-Fußball-Liga Niedersachsen (BFLN) und damit auch die Niedersachsenmeisterschaft für Menschen mit einer intellektuellen Beeinträchtigung gewonnen. Das Team von Trainer Ilias Symeonidis verteidigte somit den im Vorjahr gewonnenen Titel und ist mit nunmehr drei Turniererfolgen Rekordsieger des Wettbewerbs vor den Lebenshilfe-Teams aus Wolfsburg und Dannenberg, die je zwei Mal denSieger stellen konnten.
Die Hannoveraner haben sich als Landessieger bereits zum dritten Mal für den Bundeswettbewerb der Werkstätten qualifiziert, der im September in der Sportschule Duisburg-Wedau ausgetragen wird.