Druckspiel, Passspiel unter Druck, Zweikampfverhalten

Die Stimnung war ausgelassen.

TSV Godshorner Fußballmädchen trainieren mit dem NFV-Team

Die E-Juniorinnen des TSV Godshorn haben beim NFV-Sichtungsturnier den ersten Platz belegt und hierfür ein Training mit einem NFV-Trainerteam gewonnen. Am vergangenenFreitag war es dann soweit! Kerstin Jäger, Meike Berger und Torwarttrainerin Iris Bartels besuchten die Godshornerinnen auf Ihrer Anlage am Spielplatzweg.
Konzentriert und gespannt lauschten die jungen Fußballerinnen den Anweisungen des Trainerteams. "So ruhig und aufmerksam erlebe ich meine Mädels im Training selten", schmunzelte TSV - Trainer Björn Wiekenberg. Nach vorheriger Absprache zwischen den Vereins- und NFV-Trainern waren Dribblings, Passspiel unter Druck und das Zweikampfverhalten Schwerpunkt dieses Trainings. Besonderen Spaß machte den Kickerinnen der bewusst eingesetzte Körperkontakt im Zweikampf mit den Mitspielerinnen. Das NFV-Trainerteam zeigte sich geduldig und nahm sich viel Zeit für die Juniorinnen.
Torwarttrainerin Iris Bartels übte mit den Keeperinnen Amina Pabst, Milena Sternau und Genet Spieker verschiedene spielrelevante Torhüter-Techniken sowie Hechten, Reaktion und Koordination. Die drei Strafraumspezialisten genossen ihr Extratraining und lehnten rigoros ab, als sie für eine Übung zu den Feldspielerinnen gerufen wurden.
Für das Abschlussspiel kamen jedoch alle Mädchen wieder zusammen und zeigten, was sie im Training gelernt haben. Manches wird ins Alltagstraining übernommen
Trainer Björn Wiekenberg freute sich über den Besuch aus Barsinghausen und sagte: "Das hat den Mädels sichtlich Spaß gemacht und auch ich habe einiges für meinen Trainingsalltag mitnehmen können. Die ein oder andere Übung nehme ich gern in unser Training auf."
Neuzugang Kristina Harbuz konntean dem Training nicht teilnehmen. Sie hat jedoch auf Grund ihrer gezeigten Leistungen beim VGH-Sichtungsturnier bereits eine Einladung zum Sichtungstraining nach Barsinghausen erhalten.