Ein As im Wasser und an Land

Ist stolz auf seine vielen Pokalen: Bjarne Susebach.Foto: O. Krebs

Bjarne Susebach: ein sportliches Allroundtalent

(ok). Er ist das, was man schlechthin einen sportlichen Allrounder nennt; in der Tierwelt wäre er sogar ein Amphibium. Denn: Bjarne Susebach ist nicht nur im Wasser, sondern auch an Land schnell unterwegs. Sein Talent im kühlen Nass habe sich schon früh abgezeichnet, so Mutter Yvonne gegenüber dem ECHO, Bjarne – Zweitklässler der Friedrich-Ebert-Schule sei schon immer eine „kleine Wasserratte“ gewesen. Schwimmen hat er schon im Alter von vier Jahren gelernt; im Kindergarten hatte er schon das Silberabzeichen in der Tasche. 2007 ist Bjarne in den SV Langenhagen eingetreten, betreibt den Schwimmsport seit der Zeit leistungsmäßig. Mit Erfolg, holte er bisher insgesamt fünf Stadtmeistertitel über 25 Meter Freistil und 25 Meter Brust. „In Rücken bin ich aber auch gut“, betont Bjarne und angesichts der schnellen Zeiten zweifelt niemand an den Worten des Grundschülers, dessen Lieblingsfächer Mathematik und – wie sollte es auch anders sein – Sport sind. Aber nicht nur im Wasser hat Bjarne es drauf, auch im 50-Meter-Sprint, im Weitsprung und beim Werfen ist der Junge ein wahres As. So überzeugte der Sportler des SCL schon bei mehreren Leichtathletik-Sportfesten, gewann zwei Mal die Golden Games beim SV Eintracht Hannover. Sein Berufswunsch liegt auf der Hand: Berufssportler. „Basketballer wäre auch cool“, sagt Bjarne grinsend, aber zumindest heute spielt der Zweitklässler auch noch gern mit Lego.