Ein guter zehnter Platz

Sparta war auch international in Chicago vertreten.

Herbstmarathonveranstaltungen in München und Chicago

Der Herbst ist die Zeit für die großen Marathonveranstaltungen: Dieses Wochenende liefen Spartaner in München und Chicago. Der München-Marathon war zugleich die Deutsche Marathonmeisterschaft. Für Sparta starteten Joanna Gropp und Wolfgang Waldmann. Beide errangen eine neue persönliche Bestzeit. Joanna Gropp wurde in 3:36 Stunden sogar 26. der Altersklasse W35 und schaffte es mit dem elften Platz fast unter die besten Zehn ihrer Altersklasse bei der Meisterschaftswertung. Wolfgang Waldmann belegte bei der Deutschen Meisterschaft in der AK 50 den 59. Platz in einer Zeit von 3:49 Stunden. Jürgen Graeber startete ebenfalls in München auf der Halbmarathondistanz und gewann seine Altersklasse M 65. In Chicago startete Rolf Colberg beim Marathon - einer der "World Marathon Majors" - Veranstaltungen. Er bekam unterwegs Magenprobleme und kam auf den 303. Platz der Altersklasse M 60.
Ebenfalls an diesem Wochenende gab es den Volkslauf um den Altwarmbüchener See. Man hatte die Möglichkeit ein, zwei oder drei Runden zu je 3,66 Kilometer zu laufen. Peter Aßmann belegte über die Kurzstrecke einen guten zehnten Platz der Gesamtwertung und damit den zweiten Platz der AK M55. Hannelore Lyda und Michael Grethe gewannen auf der Langdistanz über drei Runden ihre Altersklasse W/M55. Hannelore Lyda belegte darüber hinaus den zweiten Platz in der Gesamtwertung.