Ein klares 4:0 gegen den TuS Garbsen

TSV Krähenwinkel/Kaltenweide in intensiven Vorbereitungen

Der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide bereitet sich weiterhin intensiv auf den bevorstehenden Abstiegskampf in der Fußball-Landesliga vor. Am vorletzten Wochenende absolvierte das Team von Trainer Ingo Trebing ein Trainingslager in Gettorf im Kreis Rensburg-Eckernförde. Neben den Einheiten stand auch ein Freundschaftsspiel gegen den Gastgeber vom Gettorfer SC auf dem Programm. Dem TSVKK gelang nach einer guten Leistung ein 2:1-Sieg gegen das
Team, das in der klassenhöheren Verbandsliga Schleswig-Holstein spielt. Die Tore für die Krähen erzielten Arne Döpke und Nils Tegtmeyer in der zweiten Halbzeit. Gettorf kam kurz vor dem Schlusspfiff zum Ehrentreffer. Nur zwei Tage nach der Rückkehr nach Niedersachsen stand am Dienstag darauf schon der nächste Test auf dem Programm. Gegen den Hannoverschen SC aus der Oberliga hieß es am Ende 1:3 aus Sicht der Rot-Blauen, die sich gut aus der Affäre zogen. Das Tor für das Waldsee-Team erzielte Freerk Miener. Am vergangenen Sonntag waren
die Krähen erneut auf dem Uni-Platz im Einsatz und besiegten den TuS Garbsen mit 4:0. Gegen den langjährigen Weggefährten aus der Bezirksliga erzielte der TSV KK in der 21. Minute das 1:0. Ein Eckball von Sebastian Helms landete am zweiten Pfosten, wurde von dort durch Tjark Miener in die Strafraummitte geköpft und schließlich von dessen Bruder Freerk Miener ins Netz befördert. Renè Legien legte kurz vor der Halbzeitpause nach. Das 3:0 erzielte Marcel Kunstmann nach etwas mehr als einer Stunde. Er war durch ein Zuspiel von Adrian Zimmermanns
Hacke in Stellung gebracht worden. Kurz vor dem Schlusspfiff erzielte Philipp Schmidt nach einer Linksflanke von Marcel Kunstmann den vierten Treffer. Die Krähen hatten sich diesen Sieg vollauf verdient, ließen noch weitere klare Tormöglichkeiten aus. Für nächsten Sonntag, 26. Februar, ist um 14 Uhr das Nachholspiel beim TSV Pattensen vorgesehen. Auf Grund der prognostizierten Wetterlage ist die Austragung jedoch stark gefährdet. Aber der TSV
Krähenwinkel/Kaltenweide hat sich bereits eine Option offengehalten. Sollte das Spiel in Pattensen ausfallen, spielen die Krähen zur selben Zeit auf dem Kunstrasenplatz der Universität, Am Moritzwinkel 6, gegen den SV Borussia Hannover.