Ein sicherer Dreier

Wünschmann-Team gewinnt in Ricklingen

Das Bezirksligateam des MTV Engelbostel-Schulenburg feierte am Sonntag beim ehemaligen Regionalligisten SF Ricklingen einen ungefährdeten 3:0-Erfolg ein. Dabei merkte man dem Team von Adrian Wünschmann an, dass das derzeitige Selbstvertrauen nicht so groß ist, denn die äußerst schwachen Hausherren hätten bei der Vielzahl an Tormöglichkeiten deutlich höher besiegt werden können.
Wünschmann musste kurzfristig auf David Sokal (beruflich), Manuel Deichmann (Schädeltrauma) und Wladislaw Schmidt (Blinddarmreizung) verzichten. So begannen überraschend Kai Bussius und Philipp Lyding im Sturm. Der MTV übernahm schnell die Kontrolle und erspielte sich die eine oder andere Halbchance. Nach gut einer halben Stunde gelang dann Dennis Driemel die Führung, als er eine Kopfballverlängerung von Kai Bussius gekonnt zur Führung einnetzte. Allerdings schied Philipp Lyding dann nach einem langen Sprint mit einem Muskelfaserriss aus. Ihn ersetzte Enes Ögün.
Nach dem Wechsel bauten die Hausherren 15 Minuten etwas mehr Druck auf, ohne die MTV-Hintermannschaft zu gefährden. Die entstehenden Räume in der SF-Abwehr nutzten die MTV-Kicker dann aus, um Chance auf Chance zu erspielen, doch der letzte Querpass oder der Abschluss waren zu unpräzise. So mussten die zahlreichen MTV-Fans lange auf das entscheidende 2:0 ihres Teams warten. Christopher Knott drückte einen Querpass von Enes Ögün über die Linie (75.). Ögün selbst sorgte dann fünf Minuten vor dem Ende mit seinem Treffer für den Endstand. „Das waren wichtige drei Zähler, um weiter in Ruhe zu arbeiten. Spielerisch fehlt uns aber derzeit doch einiges. Die Einstellung stimmt aber“, so Wünschmann nach der Partie. In dieser Woche hofft Wünschmann zudem auf die Rückkehr der genannten Verletzten. Zudem sind Bodo Dyballa und Marcus Bohne wieder im Kader. „Das erhöht die Qualität und ich habe dann die Qual der Wahl“, freut sich Wünschmann auf die Trainingswoche. Nächster Gegner ist am Sonntag, 3. Oktober (15 Uhr), Niedersachsen Döhren. Auch hier ist ein Sieg Pflicht.