Ein Sieg in jeder Klasse

Die Entscheidung fiel oft erst im Zielsprint.

Blau-Gelb stellt vier Bezirksmeister

Die Radsportsaison begann für die „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“ mit guten Ergebnissen, obwohl wegen der Osterferien noch nicht alle Team-Mitglieder am Start waren. Elf Siege, fünf zweite Plätze und vier dritte, sowie elf Platzierungen, das kann sich sehen lassen.
Karfreitag verstärkten die meisten der „Blau-Gelb-Renner“ die Wanderfahrer bei der traditionellen ersten Ausfahrt nach Northen am Benther Berg und sorgten dort durch ihren geschlossenen Auftritt für einiges Aufsehen. Das nächste Ziel der Wanderfahrer ist am 25. April Luthe. Zum Renngeschehen: Ostersonnabend siegte Jonas Bokeloh (U15) in Hohenstein-Ernsthal. Bei dem schweren 94. Rund um Köln unterlag er um Reifenbreite seinem Dauerkonkurrenten, dem ein Jahr älteren Felix Richter vom RSF Oberberg. Wiebke Rodieck platzierte sich dort im Rennen der Jungen auf Platz sieben und Lika Khoptyanets wurde in ihrem insgesamt vierten Start Elfte. Bei einer getrennten Wertung wären die Mädchen Erste und Dritte geworden. Nina Döring wurde in der U13-Jungen-Klasse Dritte. Auch sie hätte in der Mädchenwertung gesiegt.

Am vergangenen Sonnabend fand ein Rennen in Bad Bevensen statt. In der „Hölle des Nordens“ belegte Nina Döring Platz eins. In der U15 siegte Jonas Bokeloh knapp vor seinem Vereinskameraden Leo Appelt, Platz 7 belegte Carlo Kaubisch, Platz 8 Wiebke Rodieck und Lika Khoptyanets wurde Zehnte. Franke Rodieck erreichte in der U11 einen vierten Platz.

Am Sonntag waren dann die zusammengelegten Kreis- und Bezirksmeisterschaften. Meister wurden Jonas Bokeloh, Wiebke Rodieck, Nina Döring und Franka Rodieck. Einen zweiten Platz belegten Leo Appelt und Inga Rodieck. Lika Khoptyanets wurde Dritte, Vierte, Fünfte und Sechste wurden Hendrik Eggers, Carlo Kaubisch und Jonas Schomburg. Kommentar von Trainer Backhaus: „Ein Sieg in jeder der gestarteten Schüler-Klasse, mehr konnten wir wirklich nicht erreichen.“