Ein torreiches Spiel

Maike Stuckmann (links) und Bettina Zierow mit Trainer Lothar Steinig.

RC Blau-Gelb Langenhagen: erfolgreiches Radpolo-Wochenende

„Wie gut, daß wir in der Halle spielen können“, scherzte Lothar Steinig, der Radpolo-Trainer. Sonst wäre die Veranstaltung am Sonnabend ausgefallen, so wie das Radtourenfahren, das am Sonntag stattfinden sollte und Witterungsbedingungen und Straßenverhältnissen zum Opfer fiel.
Radpolo wird schon lange in Hallen gespielt, obwohl in der Frühzeit diese nur noch von Frauen ausgetragenen Sportart im Freien und von Männern ausgetragen wurde. Der RC Blau-Gelb richtete den zweiten Spieltag der 2. Bundesliga-Nord in der Friedrich-Ebert-Schule aus. Die Blau-Gelben Sandra-Lea Warnemann und Svenja Steinig gewannen drei von vier Spielen deutlich, lediglich das Spiel gegen den RSV Frellstedt ging verloren. Es war zugleich das torreichste Spiel des Tages mit insgesamt 19 Treffern. Nach diesem Spieltag belegt die 1. Mannschaft von Blau-Gelb den zweiten Tabellenplatz.
Mit einem überraschenden Titel kehrte am Sonntag die in der Landesliga spielende 2. Polo-Mannschaft aus Frellstedt zurück. Dort konnten Maike Stuckmann und Bettina Zierow die Landesmeisterschaft für sich entscheiden, vor den Mannschaften aus Halle und Hildesheim. Bemerkenswert ist, daß die Außenspielerin Maike Stuckmann nach einer Babypause erst Anfang des Jahres das Training wieder aufnehmen konnte. Ihre Mannschaftskameradin mußte zuvor schon zwei Mal aus dem gleichen Grund pausieren. Nun hoffen alle Polofreunde, dass die „Polokinder“ Michelle Zierow und die Zwillinge Lisa und Laura Warnemann künftig einmal den Polo-Nachwuchs stellen werden.