Ein welliges Profil für die Athleten

Erfolgreich (von links): Peter Hippler; Bärbel Stielow; Boto Schmerer; Dirk Bockisch; Raimund Schultz; Jeff Barber; Volker Fortströer; Clara Renner.

TriTeam SCL_FSH startet beim Braunschweig-Triathlon

Bei bestem Wetter wurde jetzt der Braunschweig Triathlon gestartet. Für die Athleten des SCL der Abschlusswettkampf der neuen Verbandsliga. Mit motivierter Mannschaft ging es mit neun Athleten an den Start des Sprint-Triathlosn (Swim: 750 Meter - Bike 23 Kilometer - Run fünf Kilometer). Für die Team-Wertung zählen die schnellsten vier der gemeldeten Mannschaft. Los ging es mit dem Schwimmen im Heidbergsee. zwei Runden mit kleinem Landgang und Lauf um eine Baumgruppe. Dann den Hügel rauf und aufs Rad. Ein welliges Profil erwartete die Athleten. Nach 23km auf dem Rad ging es zweiRunden um den See. Wieder mit einigen Höhenmetern, die keine superschnellen Zeiten zuließen.
Nach erfolgreichem Wettkampf liegt das TriTeam SCL_FSH in Braunschweig auf Rang zwölf der Teamwertung. Im Endstand der neu gegründeten Verbandsliga 2016 wurde mit Platz elf von 24 Teams ein guter Platz im Mittelfeld stabil gesichert.
Zudem wurden vier ltersklassensiege mit nach Hause genommen.
Raimund Schultz siegte in der Altersklasse TM60 und liegt damit auf dem ersten Platz und 86. Gesamtrang. Volker Fortströer erreicht den zweiten. Platz AK-TM35 und 23. Gesamtrang. Bei den Frauen gewinnen Bärbel Stielow TW60 und Clara Renner TW20 jeweils den 2. Rang der AK. Bärbel liegt auf dem 55. Gesamtrang und Clara auf dem 19..
Parallel wurde der Wedemark-Spaß-Triathlon in Mellendorf gestartet. Auch dort gab es eine Beteiligung der SCL-Athleten auf der Sprint-Distanz (Swim 500 Meter-Bike 20 Kilometer - Run fünf Kilometer). Für den SCL gingen Sascha von der Hellen und Dirk Gärtner an den Start.
Sascha van der Hellen gelingt der Sprung auf den achten Rang in einer Gesamtzeit von 1:02,11 Stunden. Auch Dirk Gärtner startete ambitioniert. Er erreichte den 18. Gesamtrang in 1:08:34 Stunden.