Eine Flut von Bestzeiten

Kreislangstrecken und Sprintmeisterschaften der Schwimmer

Im Wunstorfer Schwimmbad richtete der SC Langenhagen die Kreislangstrecken und Sprintmeisterschaften der Schwimmer aus. Hierzu hatten sich siebzehn Vereine angemeldet, um ihre Schwimmer an den Start zu schicken. Es gingen an zwei Tagen knapp eintausend Starts ins Wasser.

Erfolgreichste Schwimmerin der SCL – Mannschaft war an diesem Wochenende Michelle Ebeling. Sie konnte auf allen vier 50 Meter Sprintstrecken (Schmetterling, Freistil, Brust und Rücken) den Titel der Kreisjahrgangsmeisterin für sich verbuchen. Über 400 Meter Lagen belegte sie mit neuer Bestzeit den zweiten Platz.

Drei Kreisjahrgangstitel gingen an Paul Wachsmann (2000). Er siegte über 50 Meter Schmetterling und Brust und 800 Meter Freistil. Zweitplatzierter wurde er über 50 Meter Freistil und Rücken. Er konnte in allen Disziplinen seine bisherigen Zeiten verbessern.

Christina Munt (1994) war über 50 Meter Brust und 400 Meter Lagen die schnellste Schwimmerin ihrer Altersklasse. Platz 2 belegte sie über 50 Meter Schmetterling und Dritte wurde sie über 50 Meter Rücken.

Mit drei von fünf Starts konnte Gina Horstmann (2000) sich auf den Medaillenrängen platzieren. Sie siegte über 800 Meter Freistil, wurde Zweite über 50 Meter Schmetterling und Dritte über 50 Meter Brust.

Dennis Sendrowski (1997) wurde Kreisjahrgangsmeister über 50 Meter Rücken, war zweitschnellster Schwimmer über 50 Meter Freistil und Schmetterling und belegte über 50 Meter Brust und 800 Meter Feistil den dritten Platz. Auf der 800 Meter Strecke konnte er seine Bestzeit um 2:46,22 Minuten verbessern.

Über die 800 Meter Freistil-Distanz des Jahrgangs 1990 kamen Ines Holtmann auf Platz 2 und Catharina Mielke auf Rang 3. Kreisjahrgangsmeisterin über 50 Meter Brust wurde Ines Holtmann, über 50 Meter Freistil Catharina Mielke.

Lara Hattendorf (1996) war fünfmal am Start. Über 50 Meter Schmetterling und 50 Meter Brust wurde sie Zweite und über 50 Meter Rücken, 400 Meter Lagen und 800 Meter Freistil konnte sie den dritten Platz belegen. Auch sie konnte auf allen Strecken ihre bisherigen Bestzeiten verbessern.

Zwei Silbermedaillen erschwamm sich Isabelle Winkel(1996) auf den Langstrecken 800 Meter und 1500 Meter Freistil. Sie konnte auf beiden Strecken ihre Bestzeiten deutlich verbessern.

Kim Horstmann (1998/50 Meter Schmetterling), Justin Hagen (1999/50 Meter Schmetterling), und Tim Buschhorn (2000/50 Meter Brust) wurden jeweils Zweite, ebenfalls mit neuen Bestzeiten.

Über 800 Meter Freistil belegte Fordor Weis (1993) den dritten Platz.