Eine gelungene Generalprobe

Auszeichnungen für die "Besten".

Zweiter Nordcup des TSV Godshorn mit Hannover 96

Am Donnerstag,13. Mai, fand im Bernhard-Ryll-Sportzentrum des TSV Godshorn der zweite Nordcup statt. 28 D-Jugendmannschaften kämpften um insgesamt vier Pokale. Bereits gegen 8 Uhr in der früh trafen die ersten Mannschaften ein, akklimatisierten sich nach zum Teil langer Anreise, zogen sich um und wärmten sich auf. Um etwa 10.30 Uhr ging es dann aufgrund eines Stromausfalls leicht verspätet los: Mehr als 300 Jugendliche kämpften, was das Zeug hält, um den Wanderpokal des Nordcup zu gewinnen.
Die Akteure und Zuschauer konnten sich über reichhaltige Beköstigung von Steak über Bratwurst, bis Kuchen und Kaffee zu moderaten Preisen freuen. Mehr als 60 ehrenamtliche Helfer, viele aus den Mädchenmannschaften des TSV, beköstigten die Gäste. Hierunter auch ganz Junge Mitglieder, die zum Beispiel begeistert Kaffee mit ausschenkten. Der Jugendleiter des TSV Godshorn, Ralf Meyer, organisierte und leitete die Veranstaltung. Der Überschuss geht hierbei, wie sonst auch, ausschließlich in die Jugendarbeit des TSV Godshorn.
Mit etwas Verspätung gegen 18.30 Uhr war es dann so weit: FC Hansa Rostock trat gegen RSV Göttingen 05 im Spiel um den dritten Platz an, während sich der SC Langenhagen gegen den FC St. Pauli ein spannendes Match um den ersten Platz lieferten. In der regulären Spielzeit stand es dann auch 0:0 in der Partie SCL/St. Pauli. In dem darauf folgenden Neunmeterschießen bezwang der Vorjahressieger SCL dann St. Pauli mit 4:3-Toren und verwies so St. Pauli auf den zweiten Platz.
Im Spiel um Platz 3 unterlag der RSV Göttingen Hansa Rostock mit 3:0.
Vor der eigentlichen Siegerehrung wurden noch die von allen Trainern gewählten „besten Spieler“ geehrt: „Best Keeper“ wurde Sascha Quast vom SCL, „Best Knipser" Alexander Stief von Hansa Rostock, und „Best Player“ Marwin Rittmüller von Rot-Weiß-Essen.
Die Gastgebermannschaften, der TSV Godshorn und Hannover 96 errangen den 19. und 16. Platz.
Wie immer war dieses Turnier quasi auch eine Generalprobe für das noch größere Bernhard-Ryll-Turnier des TSV Godshorn, welches dieses Jahr am 19. und 20. Juni 2010 stattfindet. Hier werden dann mehr als 100 Jugendmannschaften und insgesamt bis zu 3.000 Besucher erwartet.