Eine geschlossene Mannschaftsleistung

C-Jugend der HSG siegte mit 25:19 bei Friesen Hänigsen

Ersatzgeschwächt reiste die männliche C-Jugend der HSG Langenhagen, das Team von Trainer Torsten Flöricke, nach Hänigsen. Wieder einmal musste die Mannschaft gerade mit sieben Feldspielern und Keeper angetreten.
Trotz der personellen Sorgen begann Langenhagen mit Vollgas. Hänigsen führte im Spielverlauf mehrmals mit zwei Toren Vorsprung, doch Langenhagen überragte mit einer hervorragenden Deckungsleistung und bot somit dem körperlich überlegenen Gegnern immer wieder Paroli, sodass es zur Halbzeit nur 9:8 für den TSV Friesen-Hänigsen stand.
Mit viel Elan kam Langenhagen aus der Pause und setzte Zeichen. Innerhalb von ein paar Minuten glich die Mannschaft zum 13 : 13 aus und setzte sich vorentscheidend auf m 19:17 ab. Hänigsen schien geschockt und kam nicht mehr ins Spiel. Nun zeigte Nils Brüsemeister seine Klasse im Tor der Langenhagener, wuchs über sich hinaus und vereitelte selbst die klarsten Möglichkeiten. Das Zusammenspiel mit den beiden Kreisläufern Tom Albien und Lennart Bode sowie die eingeübten Spielzüge über den Außenspieler Ole Brenner wurden hervorragend umgesetzt und vergrößerten den Vorsprung. Die Rückraumspieler Micha Herschel in gutem Kombinationsspiel mit Stefan Blischke und Melvin Flöricke waren nicht mehr zu stoppen. Tor um Tor setzte sich die HSG ab und verzeichnete letztendlich einen 25:19-Auswärtssieg, wobei sich fast jeder in die Torschützenliste eintragen durfte. Hauke Andresen aus der D-Jugend unterstützte das Team am Spieltag.
Es spielten:
Im Tor: Nils Brüsemeister; im Feld: Tom Albien (1), Hauke Andresen, Stefan Blischke (4), Lennart Bode, Ole Brenner (4), Melvin Flöricke (6), Micha Herschel (10).