"Eine großartige Möglichkeit"

Arbeitet künftig für Hannover 96: Dennis Fischer.

Havelses Athletiktrainer Fischer zieht es in die Bundesliga

André Breitenreiter ergänzt sein Trainerteam um ehemaligen Havelser Weggefährten
Erneut zieht es einen Trainer vom TSV Havelse in die Erste Bundesliga. Zwölf Jahre war Dennis Fischer nebenberuflich Athletiktrainer beim Regionalligisten und arbeitete in dieser Zeit von 2011 bis 2013 über zweieinhalb Jahre erfolgreich mit Cheftrainer André Breitenreiter und seinem Co-Trainer Volkan Bulut zusammen. Jetzt erhält der 43-jährige die ganz besondere Gelegenheit, seine Tätigkeit in dieser Konstellation hauptamtlich in der höchsten deutschen Liga fortzusetzen: Hannover 96 verpflichtete Fischer, um die Lücke zu schließen, die nach dem Karriereende von Edward Kowalczuk bei dem Bundesligisten entstanden ist.
Zitat Stefan Pralle: „Zunächst einmal ist das eine großartige Gelegenheit für Dennis und es gibt beim TSV Havelse sicherlich niemanden, der sich für ihn nicht freut. Er ist nicht nur ein besonderer Mensch und Freund, sondern war über viele Jahre eine Havelser Konstante und wichtiger Erfolgsfaktor. Mit seiner Empathiefähigkeit und Art der Ansprache versteht er es, die Spieler für sich und seine Arbeit zu begeistern. Er wird uns fehlen und Hannover 96 bereichern.“
Zitat Dennis Fischer: „Es ist eine großartige Möglichkeit, künftig für Hannover 96 und in der Ersten Bundesliga arbeiten zu dürfen. Der Schritt weg vom TSV Havelse ist dabei emotional sicherlich nicht einfach. Es war eine schöne und intensive Zeit und ich bin sehr dankbar, dass ich mich dort über so viele Jahre einbringen durfte.“