Eine harte Landung

Alle Teilnehmer des Bambini-Turniers.

Ernüchterung für Junior Jets beim Vorbereitungsturnier

Die Knaben der Junior Jets im SC Langenhagen sind als Gastgeber des ersten Vorbereitungsturniers vor der neuen Saison hart gelandet. Zwar hatte man mit den Teams aus Frankfurt, Kassel, Essen, Erfurt und Halle-Saale die gewollt starken Gegner eingeladen, jedoch sollte dieser erste Härtetest für die erfolgsverwöhnten Junior Jets einer Ernüchterung gleichen. Über den Kampf wurde nur das Dritte von insgesamt fünf Spielen knapp mit 1:0 gewonnen, am Ende reichte es nur zum letzten Platz. Ohne Esprit und Leidenschaft offenbarte das Team um Trainer Lenny Soccio noch deutliche Schwächen im Abwehrverhalten und die vielen individuellen Fehler erlaubten keinen konstruktiven Spielaufbau. Schnelle Scheibenverluste schon im eigenen Drittel brachten die Abwehrreihen zunehmend in Verlegenheit und verhalfen den Gegnern zu vermeidbaren Toren. Eine ansehnliche Leistung zeigten die Junior Jets ausgerechnet im letzten Spiel gegen die späteren Sieger aus Frankfurt, die sich den ersten Platz mit der Kasseler Mannschaft teilten. Zwar wurde auch dieses Spiel mit 1:6 verloren, jedoch waren hier erstmals gute Ansätze im Stellungsspiel, Spielaufbau und auch im Abschluss zu sehen, mit reichlich Luft nach oben. Am Sonntag folgte dann das Turnier der jüngsten Eishockey-Kinder, den Bambinis. Auch hier wurde unermüdlich um den Puck gekämpft, und die Mädchen und Jungen hatten sichtlich Spaß dabei. Staunend konnte man den kleinen Kufenflitzern zusehen und das ein oder andere Talent stach hervor. Die SCL-Kinder beeindruckten mit einer sehr guten Team Leistung. Obwohl zum Schluss „nur“ der fünfte Platz belegt wurde, war die Resonanz der fünf- bis achtjährigen Kinder positiv: Das soll wiederholt werden! Auch die anderen Mannschaften geizten nicht mit Lob, so dass die Organisatoren um Myriam Gensicke viele wertvolle Erfahrungen für die nächsten Turniere im Frühjahr mitnehmen konnten.