Eine spezielle sportliche Aufgabe

Benbennek vorübergehend noch in Fürth gefragt

Christian Benbennek wird zur neuen Saison beim TSV Havelse das Cheftraineramt übernehmen. Dass der zuletzt beim österreichischen Bundesligisten SV Ried tätige Fußballlehrer ein gefragter Mann ist, zeigt sich daran, dass er zuvor noch eine spezielle sportliche Aufgabe zu erfüllen hat. Benbennek soll das Regionalligateam der SpVgg Greuther Fürth vor dem Abstieg in die Bayernliga bewahren. Die Verantwortlichen des Zweitligisten haben ihn kurz vor Saisonende gebeten, diese Aufgabe zu übernehmen. Die Mannschaft vom bisherigen Trainer und ehemaligen 96-Profi Thomas Kleine befindet sich sportlich im freien Fall. Nur eines der vergangenen zwölf Meisterschaftsspiele konnte gewonnen werden. Benbennek selbst bleiben noch drei Liga- und möglicherweise zwei Relegationsspiele, um die Mission Klassenerhalt zu erfüllen.
An dem für den kommenden Freitag angekündigten „Warm up“-Talk der HAZ und Neuen Presse in Havelse wird der künftige TSV-Coach gleichwohl teilnehmen. Diese Veranstaltung findet in Vorbereitung auf das letzte Saisonheimspiel des TSV Havelse gegen den VfV 06 Hildesheim am Sonntag um 14 Uhr statt. Dort schwingt seit einer Woche Ex-Havelse- Trainer Jürgen Stoffregen als „Feuerwehrmann“ erneut das Zepter.