Einen zusätzlichen Schub verliehen

In Sachen Nachwuchsförderung ziehen alle Verantwortlichen an einem Strang.Foto: BSN/Florian Petrow

Sledge-Eishockey: Heiner-Rust-Stiftung fördert Nachwuchs

Jetzt übergab Heiner Rust vier neue Sledge-Eishockey-Schlitten beim Nachwuchslehrgang des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen (BSN) an den Landestrainer Michael Gursinski. Die Schlitten werden benötigt, um bei der Talentsichtung und Förderung interessierter Sportlern direkt das Sportgerät zur Verfügung zu stellen. Damit soll die Nachwuchsrekrutierung weiter intensiviert werden, um den paralympischen Trainingsstützpunkt für die Sportart Sledge-Eishockey in Langenhagen zu stärken und dauerhaft die leistungsorientierte Entwicklung des Sledge-Eishockeys in Niedersachsen zu unterstützen. Michael Gursinski bedankte sich gemeinsam mit den Nachwuchsakteuren bei Heiner Rust. „Die Sportart Sledge-Eishockey ist eine finanziell sehr aufwändige Sportart. Es ist nachvollziehbar, dass Neueinsteiger nicht sofort viel Geld investieren möchten, sondern erst einmal sicher sein wollen, dass sie auch „ihren Sport“ gefunden haben. Darum freuen wir uns jetzt dem Nachwuchs diese hervorragenden Schlitten zur Verfügung stellen zu können." Neben Heiner Rust verfolgte auch der stellvertretende Vorsitzende der Heiner-Rust-Stiftung, Meinhard Janssen, die ersten Einsätze der Schlitten. Bei diesem ersten Nachwuchslehrgang schulte Michael Gursinski fünf Akteure. Heiner Rust stellte erneut fest, dass das Engagement der Stiftung einen wichtigen Beitrag zum Sporttreiben für junge Menschen mit Behinderung leistete. „Ich bin sehr froh, die jungen Sportler hier mit vollem Einsatz beobachten zu können und hoffe sehr, dass die zusätzlichen Schlitten dem Sledge-Eishockey in Niedersachsen einen weiteren Schub verleihen.“ Weitere Informationen zur Heiner-Rust-Stiftung unter www.heiner-rust-stiftung.de bekommen.