Einmal mit eigenen Waffen geschlagen

Tim Winnefeld kämpfte sehr taktisch.

Godshorner U15-Jungs auch einzeln erfolgreich

Die Jungs der Godshorner U15-Mannschaft sind auch einzeln erfolgreich.
Zur Regionseinzelmeisterschaft in Garbsen setzten sich alle Godshorner U15ner Jungs um Trainer Fehmi Deliu durch, sicherten sich den Titel des Regionsmeisters oder des Vize-Meisters. Im starken Feld bis 43 Kilogramm musste sich Tim Baake lediglich gegen seinen Vereinskollegen Fabio Fischer geschlagen geben, der sich im Kampf um Platz 1 den Sieg sicherte. Cedric Huber (bis 40 Kilogramm) gewann alle seine Kämpfe vorzeitig und hängte sich auch die Goldmedaille um.
Nicolas Neumann (mehr als 66 Kilogramm) unterlag nur dem wesentlich schwereren Anatoli Kirsch. Luca-David Sündermann (bis 46 Kilogramm) hat nach einer kurzen Judopause gleich wieder in die alte Form zurückgefunden. Beide sicherten sich die Silbermedaille. Auch der Nachwuchs des JC Godshorn, die Kämpfer der U12, können sich durchaus sehen lassen. Leichtgewicht Tim Winnefeld war als Erster dran. Tim kämpfte sehr taktisch. Er kontrollierte sein Gegner mit einem starken Griff und lauerte so auf seine Chance. Dreimal ging er als Sieger von der Matte. Einmal ging der Kampf unentschieden aus und der Kampfrichterentscheid zeigte Tims Gegner als Kampfsieger an. Doch in den Unterbewertungen lag Tim vorne und nahm die Goldmedaille mit nach Hause. Bei den Jungs mit mehr als 30 Kilogramm ging Amine Snoussi als Erster auf die Matte. Amine setzte sich mit seinem von links eingedrehten Hüftwurf mehrmals durch. Im Bodenkampf gelang es ihm zweimal sich erfolgreich zu befreien. Nur einmal wurde er mit seiner eigenen Waffen, dem linken Hüftwurf "geschlagen". Da die besten drei Kämpfer jeder einen Kampf verloren, entschied hier die Kampfzeit über die Platzierung. Er belegte damit Platz 3 in seiner Gruppe.
Als Nächster ging Sascha Huber auf die Matte. Er zeigte das Godshorner doch Bodenkampf können. Er siegte mit Haltegriff, nachdem er sich selbst aus einem Haltegriff befreite und sich oben drauf gekämpft hatte.
Auch Sascha gewann drei Kämpfe und wurde nur einmal besiegt. Auch hier wurde durch die Kampfzeit entschieden. Er belegte ebenso Platz 3 in seiner Gruppe.
Als letzter Kämpfer in der U12 konnte Xander Pullow es kaum erwarten, endlich auf die Matte zu gehen. Xander gab ordentlich Gas und besiegte alle Gegner in seiner Gruppe. Im letzten Kampf gelang ihm der Sieg noch in der allerletzten Sekunde. Xander, der erst zum zweiten Mal beim Wettkampf startete, holte den ersten Platz.
Wer Lust hat, Judo einmal auszuprobieren und älter als sieben Jahre ist, der kann freitags von 15 bis 16.30 Uhr in der Hermann-Löns-Schule vorbeischauen und mitmachen. Auch für jüngere Kinder wird spielerisches Judo angeboten. Näheres unter W.Kolloch@jcgodshorn.de.