Engelbostel chancenlos

B-Liga: MTV unterliegt 0:3, nun nach Hiddestorf

Der MTV Engelbostel-Schulenburg hat die Überraschung verpasst und am Ende verdient mit 0:3 gegen den Topfavoriten der Bezirksliga, OSV Hannover, verloren. Das Team von Coach Adrian Wünschmann wollte aus einer gesicherten Defensive so lange wie möglich die Null halten. Mit zunehmender Spielzeit sollten dann gefährliche Konter gesetzt werden. Doch bereits nach zwölf Minuten war der Wunsch passé. Hasan Akinci konnte den OSV-Angreifer im Sechszehner nur per Foul stoppen und den Gästen gelang vom Elfmeterpunkt die Führung. In der 24. Minute gelang dem OSV nach einer undurchsichtigen Situation am Strafraum per Sonntagsschuss in den linken Torwinkel gar das 0:2. In der Folgezeit kamen die MTVer besser in die Partie, ohne jedoch zu 100-prozentigen Torchancen zu kommen. Bei den Gegenzügen der Gäste war stets Gefahr vor dem Gehäuse von Sebastian Skworonski, der zum besten Engelbosteler wurde und zahlreiche Chancen bis zum Schlusspfiff noch vereitelte. Einmal musste er sich noch im zweiten Durchgang geschlagen geben. „Wir waren heute nicht gut genug, haben uns auch nicht richtig gewehrt“, so Wünschmann etwas enttäuscht. Am kommenden Sonntag, 29. August (15 Uhr), geht die Reise nun zum SV Eintracht Hiddestorf. Es ist das erste Duell der Beiden überhaupt und für den MTV der erste Gegner, bei dem man als Favorit auftritt. Mit dabei sind dann auch wieder Jan Schewe und David Sokal, die gegen den OSV noch aus privaten Gründen fehlten. Wünschmann wird in der Trainingswoche seine Mannen wieder aufbauen und gut auf das Spiel einstellen.
So haben sie gespielt: Skworonski, Schustereit, Akinci (Bussius), Rebke, Prelle (Dyballa), Lyding, Lehnberg, Wohlatz (Deichmann), Schmidt, Dubiel, Ögün.