Engelbostel fehlt die Genauigkeit

0:2-Niederlage bei Abstiegskandidat Wacker Neustadt

Der positive Trend nach dem 3:1-Testspielerfolg über den SCL hat sich im Ligaalltag mal wieder nicht fortgesetzt. Das Kreisligateam vom MTV Engelbostel-Schulenburg unterlag beim abstiegsbedrohten Team von Wacker Neustadt mit 0:2. Dem "Füchseteam" fehlte es im gegnerischen Strafraum an Durchschlagskraft, der Genauigkeit oder man scheiterte am starken Wacker-Keeper. Zudem zeigten die Engelbosteler Schwächen bei Standards der Hausherren. Beide Tore fielen nach Freistößen (30./70. Minute). Auf der anderen Seite hatte alleine Kai Bussius drei, vier sehr gute Einschussmöglichkeiten. Einen Treffer in der 80. Minute verweigerte das Schiedsrichtergespann die Anerkennung. Bussius soll beim Querpass von Pierre Gawronski im Abseits gestanden haben. "Eine enge Entscheidung, aber insgesamt haben wir heute wieder mal zu behäbig gespielt", so Coach Marcus Bohne. "Alle waren bemüht und immer wenn wir schnell gespielt haben, sind wir zu Chancen gekommen. Wir hätten aber wohl noch eine Stunde spielen können, ohne ein Tor zu erzielen". Der erhoffte Sprung weiter nach oben blieb damit aus. Das MTV-Team rangiert weiter auf Rang zehn. Zwischen Platz 4 und Platz 14 ist es sehr eng. Zwei Siege oder Niederlagen und man kann schnell oben, aber auch ganz unten drin stecken. Das wollen die Kicker von Florian Meybohm und Marcus Bohne aber verhindern. Die nächste Aufgabe steht am kommenden Sonntag, 11. November (14 Uhr), am heimischen Stadtweg an. Zu Gast ist dann im Derby der TSV Berenbostel mit Coach Andreas Sommer, der jahrelang beim MTV die Reserve trainiert hat und sicherlich sein Team besonders motivieren wird.
So haben sie gespielt: Schwerendt, R. Schlemon (Acur), Alin, Stadtkowitz, Driemel, Skibinski, Bajrovic, Stapelfeldt (Gräber), Gawronski, M. Schlemon (Geltetik), Bussius