Engelbostels Fehlstart nach 1:3 perfekt

MTV-Team erst mal im Tabellenkeller

Es hat wieder nicht geklappt für den Kreisligisten MTV Engelbostel mit dem ersten Sieg in der neuen Saison. Gegen die Gäste von BG Elze setzte es für die MTV-Elf von den Coaches Florian Meybohm und Marcus Bohne eine bittere und unnötige 1:3-Heimniederlage. „Den ersten Durchgang haben wir komplett verpennt. Hier passte nichts“, so ein enttäuschter Meybohm. Elze führte nach 45 Minuten verdient mit 1:0. Nach dem Wechsel und zwei personellen Wechseln änderte sich das Bild dann deutlich. Die „Füchse“ waren spielbestimmend und spielten nun mit Druck nach vorne. So blieben auch die Torchancen nicht aus. Zweimal konnte der eingewechselte Seran Gündüz aus sechs Metern den Ball nicht im Gästegehäuse unterbringen. Dennoch fiel der dann verdiente Ausgleich. Edis Bajrovic setzte den startenden Oliver Reihs mit einem schönen Ball in die Spitze ein, dessen Querpass brauchte Kai Bussius nur noch über die Linie drücken. Nun schien die Partie zu kippen. „Die Gäste waren eigentlich am Ende und wir absolut am Drücker. Doch bei zwei Elzer Kontern pennen wir und gehen wieder frustriert vom Platz. Das ist echt bitter, vor allem für die Jungs, die im zweiten Durchgang viel richtig gemacht haben, sich aber dafür nicht belohnt haben“, so Meybohm weiter. Im Pokal am kommenden Mittwoch, 29. August (19 Uhr), gegen Sparta Langenhagen geht es nun weiter. Eventuell wird die Partie aufgrund der Dunkelheit auch noch auf 18.30 Uhr vorverlegt. Am Sonntag, 2. September, wird nicht gespielt, da die Partie in Helstorf aufgrund des Westernevents beim MTV verlegt wurde (3. Oktober, 15 Uhr).
So haben sie gespielt: Skowronski, Mattutat (Reihs), Alin, Lutz, Geltetik, R. Schlemon, Bajrovic, T. Acur (Gawronski), Stapelfeldt, Bussius, Gräber (Gündüz).