Erfolg mit kleinem Kader

Inlinehockey: Engelbostel Devils gewinnen

Die Inlinehockey Engelbostel Devils I bestritten auswärts ihr Spiel bei den Holtenau Huskies und konnten an den Sieg des letzten Heimspieltages anknüpfen. Das war nicht einfach, da die Mannschaft durch die verletzungsbedingten Ausfälle aus den Spielen zuvor nur mit einem kleinen Kader anreisen konnte. Auch in diesem Spiel kam es leider wieder zu einer Verletzung auf Seiten der Devils. Im ersten Drittel bekam Florian Wandrey einen Schläger gegen das Auge, was zu einer Platzwunde führte und folglich für ihn das Ende des Spiels bedeutete.
Trotz einer ungewohnt großen Halle und trotz der verletzungsbedingten Ausfälle konnten die Devils das Spiel aber klar mit einem 7:3 (0:4/3:3/0:0) für sich entscheiden. Die Torschützen an diesem Tag waren: Sebastian Steller - 2 Tore, Nicolas Rieder - 1 Tor, Jonathan Gerber - 2 Tore und Maximilian Krasselt - 2 Tore.
Durch diesen Sieg kämpften sich die Devils auf den dritten Platz der Tabelle vor und sind somit punktgleich mit den Salt City Boars aus Lüneburg und den Holtebau Huskies, die jeweils die Plätze eins und zwei belegen.
Des Weiteren waren auch die Schüler von den Engelbostel Devils sehr erfolgreich. Diese konnten gleich zwei Siege an ihrem Spieltag in Brakel einfahren und sich damit an die Tabellenspitze setzen.