Erfolgreich in die zweite Saisonhälfte gestartet

Das erfolgreiche LAC-Team bei den Bezirksmeisterschaften. Es fehlt Bezirksmeisterin Gwendolyn Mewes.
 
Stark beim Lauf in Linden-Limmer (von links): Hannelore Lyda. Andreas Solter, Gwendolyn Mewes, Bernd Müller und Andres Aldag.

Athletinnen und Athleten des LAC überzeugten

Nach dem äußerst erfolgreichen Abschneiden zahlreicher LAC-Mitglieder bei den Bezirksmeisterschaften im Zehn-Kilometer-Straßenlauf zum Ende der ersten Saisonhälfte läuft der LAC weiter in der Erfolgsspur. In der Leistungsspitze sind derzeit insbesondere Gwendolyn Mewes bei den Frauen (Bezirksmeisterin im Einzel) sowie Andreas Solter bei den Männern das Maß der Dinge.
Vor allem die Mannschaftsergebnisse bei den Bezirksmeisterschaften im Juni dieses Jahres verdeutlichen die weiterhin positive Entwicklung der weiblichen Mitglieder.
Immerhin lag hier der LAC hier mit drei Teams (LAC I: Gwendolyn Mewes, Hannelore Lyda, Justyna Czupryniak; LAC II: Nicole Meisl, Linda Reumann, Sabine Buss und LAC III: Maria-Luise Kluge, Gabriele Wiebking, Tanja Sippel) auf den Plätzen zwei bis vier. Den Mannschaftstitel errang wenig überraschend das starke Team der Hannover Athletics. Ein Ansporn für das Damen-Team im nächsten Jahr, das mit weiteren Einzeltiteln in den Altersklassen W40 (Nicole Meisl), W55 (Hannelore Lyda) und W70 (Maria-Luise Kluge) überzeugen konnte.
Wenngleich das Männer-Team mit LAC I (Andreas Solter, Sascha von der Hellen, Thomas Hoffmeyer) und LAC II (Frank Gütermann, Dirk Bockisch, Gustavo de Arriba) "nur" die Plätze vier und acht belegte, so ist dies bei der Phalanx der starken Teams von Hannover 96 und Hannover Athletics auch hier eine bemerkenswerte Leistungsentwicklung.
Diese wird nach der Sommerpause mit einer Vielzahl von Erfolgen bei verschiedenen Läufen in der Region fortgesetzt.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
Citylauf Garbsen 11,6 Kilometer Frauen: Platz eins Gwendolyn Mewes, Männer: Tristan Splett Platz Fünfter; Altersklasse M50 ; 5,8 Kilometer Platz drei Altersklasse M55 Thomas Hogrefe; BKK-Eilenriederennen am 28. August über zehn Kilometer:
Siegerin bei den Frauen Gwendolyn Mewes gefolgt von Hannelore Lyda erster Platz W55 und Karin Hauswirth zweiter Platz W40.
Bei den Männern belegte Thomas Hogrefe Platz drei in der AK M55
Beide Wettbewerbe fanden bei extremer Hitze innerhalb von zwei Tagen statt, was die Starter des LAC aber offensichtlich nicht besonders beeindruckt hat.
Getoppt wurde dies allerdings noch durch die Wettkämpfe am vergangenen Wochenende, wo Gwendolyn Mewes gleich drei Starts innerhalb von drei Tagen absolviert hat.
Lehrter Abend-City-Lauf über zehn Kilometer am 2. September: Hier wurden wiederum hervorragende Altersklassensiege durch Gwendolyn Mewes W30 und Hannelore Lyda W50 sowie den dritten Platz für Andreas Solter M35 erkämpft;
Gleich am nächsten Tag ging es beim Volkslauf Linden-Limmer wieder an den Start, wo Mewes und Lyda einen tollen Doppelsieg bei den Frauen verzeichnen konnten. Bei den Männern belegte Andreas Solter den 2. Platz in der AK M35. Gleiches gelang Bernd Müller in der M60 gefolgt von Andreas Aldag,
Um das Wettkampfwochenende zu komplettieren, ist Gwendolyn Mewes am Sonntag noch mal eben am Steinhuder Meer über die für sie eher ungewohnte Halbmarathon-Distanz an den Start gegangen und hat auch hier die Frauenwertung in 1:26:08 Stunden für sich entschieden. Als weitere Läuferin des LAC gewann hier Maria-Luise Kluge die Altersklasse W70 in 2:05:03 Stunden.
Die Männer des LAC waren zwar nur über die Zehn-Kilometer-Distanz unterwegs, konnten mit Wolfgang Waldmann M50 und Hans-Dieter Kluge M65 die Plätze zwei und drei in ihren Altersklassen erringen. Mit Blick auf den Breitensportgedanken macht Bernd Müller als Vorsitzender und Mitglied des Trainerteams des LAC aber auch deutlich, dass diese sehr guten Ergebnisse der Spitzenläufer interessierte Laufeinsteiger nicht davon abhalten sollte, beim Training am Schulzentrum in Langenhagen vorbei zu schauen. Neben dem Leistungsgedanken ist ausreichend Platz für diejenigen, die Laufen vorwiegend als gesunden Ausgleich zu Beruf und Alltag betreiben wollen. Das Training wird individuell auf das persönliche Leistungsvermögen und den Anspruch der einzelnen Mitglieder ausgerichtet und der Spaß und die Gesundheit stehen immer im Vordergrund.
Trainingszeit- und ort sowie weitere Informationen können unter www.lac-langenhagen.de eingesehen werden.