Erst im dritten Viertel hat's geklingelt

Gegen Waspo Hannover hatte der SVL nicht den Hauch einer Chance.

SVL gegen Waspo beim 3:18 hoffnungslos unterlegen

Der SVL hat jetzt gegen W98 / Waspo Hannover III gespielt und klar mit 3:18 (5:0;6:0;6:1;1:2) den Kürzeren gezogen. Beim SVL fehlten einige Stammspieler, so dass die jungen Spieler in der 1. Mannschaft aushelfen mussten.
Waspo reiste mit einer sehr starken Truppe und dem Willen, einen klaren Sieg zu feiern an. Diesen Willen konnten die Landeshauptstädter auch direkt umsetzen und eröffneten den Torregen nach nur 13 Sekunden.
Der SVL erzielte erst im dritten Viertel bei 0:15 sein erstes Tor durch den Center Karsten Kula.
Das letzte Viertel gewann der SVL mit 2:1. Erfolgreich für den SVL: Karsten Kula und Marlon Wölper. Das nächste Spiel des SVL II findet am Mittwoch, 20. Juni, um 20.15 Uhrim Freibad Godshorn statt.