Es geht noch eins rauf

Wahrte eine fast blütenweiße Weste: die B-Jugend des TSV KK.Foto: O. Krebs

B-Jugend des TSV KK kassierte bisher nur eine Niederlage

(ok). So etwas nennt man einen glatten Durchmarsch: Die B-Jugend des TSV KK – vor Jahresfrist noch in die Bezirksliga aufgestiegen – wird im kommenden Jahr in der Bezirksoberliga antreten. Das steht bereits vor dem letzten Spieltag fest, denn die Truppe des Trainergespanns Andreas Pawlow, Carsten Reck und Dirk Schmuhl hat fünf Punkte Vorsprung vor dem Zweitplatzierten. So geht es am kommenden Sonntag, 6. Juni, ab 10.30 Uhr im Heimspiel gegen den OSV Hannover dann nur noch um die Ehre, aber die 16-bis 17-Jährigen wollen sich natürlich mit einer anständigen Leistung in die Sommerpause verabschieden und ihre fast blütenweiße Weste wahren. Denn in der ganzen Saison setzte es bisher nur eine Niederlage – das 2:3 im Auswärtsspiel bei SV Eintracht Hannover.
Trainer Andreas Pawlow ist stolz auf seine Jungs: "Wir sind als jüngerer Jahrgang aufgestiegen und haben als älterer Jahrgang die gute Rolle gespielt, die wir uns erhofft hatten." Konstanz war auch nach Meinung der Gegner letztendlich der Schlüssel für den Erfolg. Kontinuierliche Arbeit, die auch auf Bezirkspokalebene in diesem Jahr erst im Halbfinale mit einer 2:4-Niederlage gegen den SCL endete. Neben drei Aufstiegen in Folge –schon mit der damaligen C-Jugend gelang der Sprung in den Bezirk – blickt das erfolgreiche Trainertrio auch noch ganz nebenbei auf einen Kreismeistertitel, einen Kreispokalsieg und einen Kreismeistertitel zurück.
Der erfolgreichen Mannschaft gehören in dieser Saison an: Thorben Neugebauer, Sebastian Helms, Jannik Karok, Cedric Krüger, Clemens Schmuhl, Tim Stoellger, Patrick Ramsey, Pascal Henke, Jan-Felix Wittmund, Tim Horstmann, Marcel Zydek, Marvin Wanner, Lukas Hothan, Joris Schwitalla, Lauri Schwitalla, Christopher Heckler und Felix Doering.