Favoriten setzen sich durch

Schneller Hallenfußball war beim Feuerwehr-Cup in der Sporthalle Kaltenweide zu sehen. (Foto: G. Gosewisch)

Dritte Auflage des Feuerwehr-Fußball-Cups

Kaltenweide (gg). Die Initiative der Ortsfeuerwehr Kaltenweide zur Durchführung des Feuerwehr-Fußball-Cups fand nun bei der dritten Auflage wieder sehr gute Resonanz. „Beim ersten Turnier hatten wir acht beteiligte Mannschaften, nun haben wir 13 und mehr sind auch nicht möglich“, sagt Organisator Michael Thiem. In der Sporthalle Kaltenweide ging es ordentlich zur Sache: Am Wettkampfgeist mangelte es nicht und so blieben einige Blessuren nicht aus, darunter eine Gehirnerschütterung und eine ausgerenkte Schulter. Klar war vorab, dass der Vorjahressieger, die Mannschaft des Schützenvereins Kaltenweide, wieder Favorit sein würde. „In ihren Reihen sind einige Spieler, die beim TSV KK Fußball spielen. Dagegen haben wir wenig Chancen, obwohl wir einmal pro Woche als Gruppe trainieren“, erklärt Michael Thiem für die Ortsfeuerwehr Kaltenweide. Doch den Mannschaften ging es nicht nur um den Sieg, sondern auch um die Platzierung, die im Ergebnis wie folgt ausgespielt war: Platz eins für den Schützenverein Kaltenweide, Platz zwei für die Freiwillige Feuerwehr Oegenbostel, Platz drei für die Freiwillige Feuerwehr Stelle, Platz vier für die Freiwillige Feuerwehr Engelbostel und Platz fünf für die Werksfeuerwehr Flughafen.