Ferienzeit im Radsport

Carl Hinze - vom Rennen gezeichnet. (Foto: W. Euhus)
Mit der Tour de France und den bevorstehenden Wettkämpfen bei den Olympischen Sommerspielen in London hat der internationale Radsport seinen Jahreshöhepunkt erreicht.
Hierzulande beginnt gerade die große Pause - Ferienzeit - bevor danach im September und Oktober die Saison schon wieder zu Ende geht. Beim RC Blau-Gelb Langenhagen ist man mit dem Saison-Verlauf zufrieden. Eine Deutsche Meisterschaft und zehn Landesmeisterschaften, das ist ein sehr gutes Ergebnis. Dabei muß berücksichtigt werden, daß der Nachwuchsstar Leo Appelt zweimal längere Zeit ausfiel, einmal wegen einer Erkrankung und das nächste Jahr infolge eines schweren Sturzes bei der Deutschen Meisterschaft. Leo erholt sich jetzt und hofft nach den Ferien seinen zehn Siegen einige weitere hinzufügen zu können.
Eine bisher sehr gute Saison fuhr das Neumitglied der „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“ Carl Hinze (U 15) aus Hildesheim. Er siegte bisher sechsmal, wurde fünfmal Zweiter und einmal Dritter. Auch seine Schwester Emma (U 17) stand siebenmal auf der Siegertreppe, davon dreimal auf Platz Eins. Übertroffen wurde sie von Nina Döring (U 15), die bereits sieben Rennen gewann.
Vierfache Landesmeisterin ist Wiebke Rodieck. Ihre Schwester Inga brachte einen Deutschen Meistertitel mit nach Hause. Bei der Landesmeisterschaft auf der Radrennbahn standen mit den Zwillingsschwestern und Emma Hinze gleich drei Blau-Gelbe auf Platz eins bis drei.
Es starteten bei insgesamt 60 Rennen 23 Blau-Gelb Rennfahrerinnen und Rennfahrer. Die meisten von ihnen legen aufgrund der Ferien erst einmal eine Rennpause ein.