„Freue mich sehr über diese Verpflichtung“

Freuen sich auf die Zusammenarbeit: Pavel Atman (links) und RECKEN-Geschäftsführer Benjamin Chatton.

RECKEN nehmen Pavel Atman unter Vertrag

Die TSV Hannover-Burgdorf kann den ersten Neuzugang für die Saison 2017/18 präsentieren. DIE RECKEN haben den russischen Nationalspieler Pavel Atman unter Vertrag genommen. Der Rückraumspieler, der auf der Rückraummitte zuhause ist, aber auch im linken Rückraum eingesetzt werden kann, wechselt vom aktuellen Champions League Teilnehmer Meshkow Brest in die niedersächsische Landeshauptstadt und hat bei den RECKEN einen Vertrag bis zum 30.06.2020 unterschrieben.
„Ich freue mich sehr über diese Verpflichtung. Pavel ist ein international erfahrener Spieler, der über eine sehr hohe Schnelligkeit verfügt. Zudem hat er auch Qualitäten in der Abwehr und im Tempogegenstoß“, schätzt Trainer Jens Bürkle das Gesamtpaket des russischen Nationalspielers.
Der 29-jährige blickt dem Abenteuer in Deutschland gespannt entgegen. „Es war immer ein Ziel von mir, in der DKB Handball-Bundesliga zu spielen. Dass es ab dem kommenden Sommer soweit sein wird, freut mich sehr. Ich kann es kaum erwarten, mich mit den Topstars der stärksten Liga der Welt zu messen.“
Atman verfügt über geballte internationale Erfahrung. Mit seinen letzten Vereinen HC Dinamo Minsk, Medwedi Tschechow, RK Metalurg Skopje und Meshkow Brest spielte er kontinuierlich in der EHF Champions League. Zudem stand der 1,90 Meter große Rückraumspieler fast 100 Mal im Aufgebot der russischen Nationalmannschaft und absolvierte mehrere Europa- und Weltmeisterschaften.
„Pavel Atman bringt für uns ein interessantes Paket aus Erfahrung und Flexibilität mit. Es ist weiterhin keine Selbstverständlichkeit, dass sich Spieler mit internationalen Vita für den Standort Hannover entscheiden und deswegen ist es schön, dass wir Pavel von unserem Projekt überzeugen konnten“, erklärt Geschäftsführer Benjamin Chatton.