Freundschaft und Fairness

Godshorner Judo-Männer weiter auf Kurs

Erfolg für die 1. Mannschaft des JC Godshorn: Die von Freundschaft und Fairness geprägte Begegnung mit dem TSV Wettmar endete 5:2 für den Judo-Club. Vor großer Kulisse mit vielen Zuschauern in eigener Halle reichten die Siege von Carlo Clemens (+100 Kilogramm), Tegin Hubl (-100 Kilogramm), Fehmi Deliu (-90 Kilogramm), Victor Scharpinski (-81 Kilogramm) und André Sommerfeld (-73 Kilogramm) schließlich aus, um die Begegnung für Godshorn zu entscheiden. „Der Sieg frischt die eher negative Bilanz des direkten Vergleichs mit Wettmar ein wenig für uns auf“, kommentierte Trainer Wilfried Kolloch das Ergebnis. Wettmars Trainer Jörg Bohlen gratulierte den Godshornern zum Sieg.
Die zweite Begegnung war da schon etwas spannungsgeladener. Der VfL Grasdorf erwies sich als harter Gegner, der aber letztendlich nahezu chancenlos blieb. Carlo Clemens (+100 Kilogramm), Nelson Mertz (-100 Kilogramm), Victor Scharpinski (-90 Kilogramm), Fehmi Deliu (-81 Kilogramm) und Huei Cherng (-66 Kilogramm) sorgten überzeugend für den 5:2-Endstand zugunsten des Judo Club.
Das sehr gute Tagesergebnis des Judo Club reichte aber letztlich nicht aus, um den JV Hannover, der ebenfalls zwei hohe Siege einfuhr, von der Tabellenspitze zu verdrängen. „Ich vermute, dass das bis zum letzten Kampftag so weitergeht und erst der direkte Vergleich am 24. April die Entscheidung bringt“, ist sich Kolloch sicher. „Entscheidend ist, dass wir so konzentriert weitermachen und oben dran bleiben“ sagt auch Vereinspräsident Jürgen Kliem, der beeindruckt die Kämpfe seiner Godshorner beobachtete.