„Fühlen uns bereit“

RECKEN starten mit DHB-Pokal in Pflichtspielsaison

Mit der ersten Runde des DHB-Pokals steht am Wochenende für die TSV Hannover-Burgdorf um Trainer Carlos Ortega und sein Team die Pflichtspielpremiere vor der Tür. Erster RECKEN-Gegner am Samstagabend um 20 Uhr in der Volksbank Arena Hildesheim ist der TuS Nettelstedt-Lübbecke, der nach einem Jahr in der 2. Handball-Bundesliga im Sommer frühzeitig die Rückkehr in die DKB Handball-Bundesliga feiern konnte.
"Lübbecke ist als Aufsteiger sehr gefährlich, sie haben viel Euphorie", mahnt Ortega, der sein Team trotzdem gut vorbereitet sieht. "Wir fühlen uns bereit. Unsere Leistung in der Abwehr wird der Schlüssel zum Sieg sein. Da haben wir in der Vorbereitung große Schwerpunkte gesetzt und da hoffe ich, dass wir das am Samstag bereits im ersten Pflichtspiel zeigen können."
Der Sieger dieser Partie wird am Sonntag um 15 Uhr auf den TV Leichlingen treffen, die nach dem kurzfristigen Rückzug des HSV Norderstedt bereits als Finalteilnehmer feststehen. "Wir hoffen, dass wir noch den einen oder anderen Verletzten wie beispielsweise Martin Ziemer in den Kader zurückbekommen werden", so RECKEN-Trainer Ortega mit Blick auf die Mannschaftsaufstellung fürs Wochenende. Weiterhin fehlen werden Casper U. Mortensen (Jochbein- und Kieferhöhlenbruch) und Pavel Atman (Fußverletzung). Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Mait Patrail (muskuläre Probleme).
Die Abendkasse für das Spiel gegen den TuS N-Lübbecke öffnet am Samstagabend ab 18.30 Uhr.