GC Langenhagen wahrt Aufstiegschancen

Weiter Kopf-an-Kopf-Rennen in der Oberliga Nord

Die 1. Damen des GC Langenhagen nutzten ihren Heimvorteil in der Deutschen Golf Liga (DGL) nur bedingt. Am dritten Spieltag der Regionalliga West 1 mussten sie sich am Ende allerdings auch nur knapp mit einem Gesamtscore von 392 Schlägen dem Westfälischen GC Gütersloh (390 Schläge) beugen. In dem spannenden Turnier bei teilweise widrigen Wetterbedingungen folgten auf den Plätzen GC Paderborner Land (396), GC Buchholz-Nordheide (401) und GC Syke (405). Das herausragende Resultat der Gastgeberinnen erzielte einmal mehr Anne-Kathrin Albrecht mit einer 71er-Runde, ein Schlag unter Platzstandard. Die weiteren Ergebnisse lieferten Lena-Marie Albrecht (78 Schläge), Valerie Beneke (78), Ulrike Hutter (81) und Annalena Bogya (84).
Die Gütersloherinnen liegen in der Tabelle jetzt mit zwölf Punkten einen Punkt vor Langenhagen. Es folgen GC Paderborner Land (9), GC Syke (7) und GC Buchholz-Nordheide (6). Doch schon am nächsten Spieltag (20. Juli) in Buchholz bietet sich den Langenhagener Damen die Chance, auf den Aufstiegsplatz zur Zweiten Bundesliga zurückzukehren.
Das Kopf-an-Kopf-Rennen in der Herren-Oberliga-Nord 3 zwischen dem GC am Sachsenwald und dem GC Langenhagen geht weiter. Den Sieg am dritten Spieltag auf der Anlage in Worpswede holten sich die Dassendorfer mit elf Schlägen Vorsprung (553 Schläge) vor Langenhagen (564) und weisen in der Tabelle jetzt 13 Punkte auf, einen mehr als der GCL. Die beste Runde für den GCL spielte Tristan Falcke mit 75 Schlägen, 3 über Par. Außerdem punkteten Nasser Zolfaghari (76), Niklas Bogya (79), Jens Bartenschlager (81), Yves Nottebrock (81), Jens Bertram (85) und Max Ludwig (87).
Dritter in der Tageswertung wurden die Gastgeber aus Worpswede mit 575 Schlägen knapp vor GC Deinster Mühle (577) und dem Burgdorfer Golfclub (579). Während sich die Langenhagener noch berechtigte Hoffnungen auf Platz eins und damit den Aufstieg in die Regionalliga machen können, fielen die Nachbarn aus Burgdorf mit nunmehr nur sechs Punkten auf einen Abstiegsplatz zurück. Eine Vorentscheidung könnte bereits am nächsten Spieltag (20. Juli) fallen, wenn die Oberliga Nord 3 in Hainhaus zu Gast ist.