Geschlossene Mannschaftsleistung

HSG siegt in Schaumburg 28:17

Mit einem 28:17 (14:8)-Sieg bei der HSG Schaumburg-Nord behaupteten „die
Alte Herren“ die Tabellenführung in der Regionsoberliga.
Die HSG Langenhagen fand am Sonntagmorgen von Beginn an die richtige Einstellung zum Gegner aus dem Tabellenkeller. In einem fairen Spiel kamen die Spieler um Markus Sauer etwas holprig in den richtigen Rhythmus. In der 1. Halbzeit setzte sich die 1. Alte Herren über 4:1 auf 8:2 ab. In diesem Spielabschnitt ließen die Langenhagener einige Möglichkeiten aus, um sich noch deutlicher abzusetzen, doch entweder stand der große gegnerische Torwart im Weg, oder das Tor war zu klein. Mit einer guten Abwehrarbeit wurde der Abstand kontinuierlich vergrößert. Die Seiten wurden unspektakulär beim Stand von 8:14 getauscht. Der Gegner aus dem Schaumburger Land war nicht in der Lage die 1. Alte Herren zu gefährden, sodass die Langenhagener sich deutlich auf 23:12 absetzten. In dieser Phase vollendete der pfeilschnelle Linksaußen Toni Knöchel, mit seinen Treffern 5 und 6 zwei gelungene Tempogegenstöße. Die HSG Langenhagen gönnte sich eine fünfminütige Schwächephase, und der Gegner verkürzte auf 16:24. Die restliche Zeit wurde mit der gesamten Routine runter gespielt, und am Ende sprang ein völlig verdienter 28:17-Sieg heraus.
Es spielten: im Tor Frank Gerke und Andreas Wietrychowski
Toni Knöchel (6), Markus Sauer (5), Heiko Friedrichs (3), Jacob Brix (3),
Karsten Schwanke (3), Dominik Brockmann (3), Michael Moritz (2), Dirk Möller (2),
Thomas Pauli (1).