Gesicherte Krähen noch zweimal sonnabends

Testspiel dex TSV KK ging mit 4:0 an die Arminia

Das pflichtspielfreie Wochenende hat die Fußballmannschaft des TSV Krähenwinkel/
Kaltenweide mit einem attraktiven Freundschaftsspiel gefüllt. Der SV Arminia Hannover gab seine Visitenkarte am Waldsee ab. Der Traditionsverein vom Bischofsholer Damm befindet sich zur Zeit in der Oberliga auf einer Erfolgswelle. Nachdem noch zur Winterpause ein Abstieg unvermeidlich schien, ist das rettende Ufer nach einer fulminanten Serie wieder greifbar. Am Waldsee gewann die Arminia mit 4:0. Doch soll nicht unerwähnt bleiben, dass auch die Krähen, für die der Erhalt der Landesliga bereits in trockenen Tüchern ist, zu Tormöglichkeiten kamen. So scheiterte Daniel Mücke mit einem Rechtsschuss am stark parierenden Gästekeeper. Lauri Schwitallas Gelegenheit entschärfte der Schlussmann ebenso. Bei einem beherzten Ausflug in den gegnerischen Strafraum verfehlte der Schuss von Innenverteidiger Arne Döpke sein Ziel nur knapp. Und bei einem durch Schwitalla getretenen Elfmeter stellte erneut der Torhüter der Gäste die Endstation dar.
Zweimal geht es für den TSV KK in der zu Ende gehenden Saison noch um Punkte.
Beide Partien finden entgegen dem ursprünglichen Spielplan sonnabends statt.
Bevor die SG Hameln 74 am Sonnabend, 28. Mai, ihr letztes Landesligaspiel vor dem freiwilligen
Rückzug in die erste Kreisklasse in Krähenwinkel bestreiten wird, treten die Krähen
am Sonnabend, 21. Mai, um 16 Uhr beim TuS Sulingen an.