Godshorner D-Junioren auf Kurs

Beide Teams blieben ohne Niederlage

Für die D-Junioren des TSV Godshorn hat am vergangenen Wochenende die Zwischenrunde im Sparkassen-Hallenpokal begonnen: Team 1 startete mit einem Sieg und zwei Remis, Team 2 überstand die ersten drei Partien unbeschadet und fuhr nur Siege ein. Coach Christian Michalek zog ein positives Fazit des ersten Spieltages: „Auch wenn sich Team 1 zwei unnötige Unentschieden erlaubt hat, glaube ich fest daran, dass die Jungs am Ende einen der ersten beiden Plätze belegen und weiterkommen.“ Trotz deutlicher Dominanz und einer Vielzahl von Chancen habe die Mannschaft vier Zähler liegen lassen. „Wir müssen in den ausstehenden vier Spielen vor dem Tor ein bisschen konsequenter agieren“, fordert der Trainer. „Die Gruppe ist aber stark und ausgeglichen besetzt. Da nehmen sich die Mannschaften vor uns auch untereinander noch Punkte weg.“ Beim 2:2 gegen die JSG Gehrden/Leveste traf zweimal Rafid Yattoma, danach gab es ein 0:0 gegen den TSV Stelingen. Zum Abschluss besiegte der TSV den FC Burgwedel durch einen Treffer von Nico Bahrs mit 1:0.
Team 2 brachte seinen Auftaktspieltag dagegen souverän zu Ende: Gegen den SV Germania Grasdorf siegten die gut aufgelegten Godshorner trotz des knappen Resultates hoch verdient mit 2:1, der TSV Isernhagen wurde locker mit 3:0 bezwungen, und den TSV Ingeln-Oesselse schossen die TSV-Talente gleich mit 11:0 aus der Halle. Für die Tore sorgten Fabio Di Michele Sanchez (7), Amoro Diedhiou (3), Nils Teichmann (3), Gabriel Michalek, Tom Kluge und Paul Bock.