Godshorner Judoka waren aktiv

Die Godshorner Judoka nahmen viele Medaillen mit nach Hause.

Erfolgreiche Teilnahme beim G-Judo-Landesturnier

Bei der jährlich stattfindenden G-Judo Landeseinzelmeisterschaft für Judoka mit körperlicher oder geistiger Behinderung nahmen auch in diesem Jahr Judoka des Judo Clubs Godshorn teil. Vier Kämpfer sind zusammen mit Trainern und Begleitern nach Holle gefahren, um sich mit anderen zu messen. Dieses Jahr gab es mehr als 100 Teilnehmer. Die Kämpfer wurden in gewichts- und leistungsnahe Pools
eingeteilt, in denen Jeder gegen Jeden kämpft.
Ricarda Moritz hatte gleich vier Gegnerinnen. Ihr erster Kampf war auch ihr Schwerster. Gegen ihre weitaus erfahrenere Gegnerin konnte Ricarda zwar gut ankommen, verlor aber durch eine kleine Wertung für ihre Gegnerin. In ihrem nächsten Kampf kam es zwar zu keiner Wertung, aber weil Ricarda stets angegriffen hat und immer die aktivere Kämpferin war, wurde ihr der Sieg zugesprochen. Ihre nächsten zwei Kämpfe bestand Ricarda mit Bravour, so dass sie verdient die Silbermedaille in Empfang nehmen konnte.
Dandy Lotholz hat dieses Jahr ein schweres Los gezogen. In seiner Gruppe waren viele starke Gegner. Dandy hat sich viele gute Chancen erarbeitet, konnte aber seine Techniken nicht ganz durchbringen. Dennoch hat Dandy super gekämpft und ist auf dem vierten Platz gelandet.
Voll konzenrtriert war auch Ben Johannßen. Seine zwei Kämpfe beendete er beide vorzeitig. Er griff stets direkt an und man merkte richtig, wie fokussiert er war. Verdient stand Dandy auf dem Siegerpostet ganz oben und nahm sogar einen Pokal mit nach Hause nehmen.