Godshorner überlegen

Deutlicher Sieg gegen TSV Luthe

Am Sonntag war der TSV Luthe zu Gast beim TSV Godshorn am Spielplatzweg. Gegen den momentan bestplatzierten Aufsteiger in der Bezirksliga war der TSV bereits zweimal in dieser Fußball-Saison angetreten. Im Hinspiel konnten sich die Godshorner mit 5:1 durchsetzen und im Pokal mit 2:1.
Bereits in der zweiten Minute erzielte Hendrik Göhr, nach Vorlage von Michel Rodriguez, die frühe 1:0 Führung. Der optimale Start gegen einen zunächst tief stehenden und auf Konter lauernden Gegner. Kurz danach legte Hendrik Göhr das 2:0 nach (11. Minute). Die Luther gaben sich nicht auf. Dass sie einen Zwei-Tore-Rückstand noch in einen Sieg verwandeln können, haben sie erst kürzlich gegen den FC Stern Misburg unter Beweis gestellt. In der 23. Minute bekamen die Gäste einen Handelfmeter zugesprochen. Der Schütze konnte Daniel Hoffmeister verladen und verkürzte auf 2:1. Lediglich fünf Minuten später stellte Luca Kasumovic den alten Vorsprung wieder her. Das 3:1 war gleichzeitig der Halbzeitstand.
Metik Akyol setzte Joel Guerrero-Diz immer wieder in Szene. Dieser ließ seinen Gegenspieler ein ums andere Mal alt aussehen. So auch in der 68. Minute, als
er bis auf die Grundlinie ging und sein Querpass nur mit der Hand blockiert werden konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Hendrik Göhr sicher zum vorentscheidenen 4:1. Es war bereits sein 33. Saisontor. Nach einer schöner Kombination landete der Ball bei Luca Kasumovic. Dieser bediente Joel Guerrero-Diz, der mit dem 5:1 für den Endstand sorgte (71. Minute). In der Schlussphase hätten weietere Treffer fallen können, jedoch war der finale Querpass häufig zu ungenau.

Es spielten: D. Hoffmeister, J. Krause, M. Linnenbrink, Ja. Guerrero-Diz
(82. Minute J. Linnenbrink), M. Akyol, M. Rodriguez, N. Garcia-Sanchez (58. Minute J.
Fuerst), L. Kasumovic, Jo. Guerrero-Diz, R. Buschmann (87. Minute A. Kukec),
H. Göhr