Godshornerinnen krönen Saison mit EM-Titel

Die Godshornerinnen sicherten sich den EM-Titel.

E-Juniorinnen erleben Sommermärchen in Ottenstein

Während die deutschen Frauen in Holland den Titel verteidigen wollen, haben die E-Juniorinnen den EM-Titel im münsterländischen Ottenstein, nur ein paar Kilometer vom Austragungsort des Finals der Frauen entfernt, bereits gewonnen.
Nach einer überaus erfolgreichen Saison feierten die Godshornerinnen mit 50 weiteren Mannschaften ein großes, buntes Fußballfest auf der Anlage des FC Ottenstein. Bei der Eröffnungsfeier liefen die TSVlerinnen im selbstgestalteten Trikot und der portugiesischen Flagge ein. Das Team Island brüllte ihren weltbekannten Schlachtruf, die Österreicher und Schweizer sorgten in Landestracht und mit Kuhglocken für das richtige EM-Feeling.
Im ersten Gruppenspiel gegen Italien (SC Eilbek) kamen die Portugiesinnen zwar über ein 2:2 nicht hinaus, konnten jedoch alle weiteren Gruppenspiele klar für sich entscheiden. Als Gruppenerster zogen die Godshornerinnen ins Halbfinale ein. Dort setzten sie sich gegen den Heesseler SV, der für Deutschland ins Rennen ging, mit 3:0 durch.
Während der Spielpausen wartete ein tolles Rahmenprogramm auf die Spielerinnen. Es gab eine Riesenhüpfburg, Torwandschiessen, Schussgeschwindigkeitsmessung, Fanschminken und vieles mehr. Das Highlight für die Fußballerinnen war jedoch eindeutig Bubblesoccer.
Im Finale gegen Island (SC Rhenania Hochdahl) kam richtige Endspielstimmung auf. Es fanden sich viele Zuschauer ein und die Portugiesinnen erhielten viel Unterstützung von den Hamburger D-Mädchen, die ebenfalls Portugal vertraten und seit dem ersten Gruppenspiel nicht von der Seite der "kleinen" Portugiesinnen wichen. Sie sangen lautstark ihre Anfeuerungslieder:
"Auf der Elbe (alternativ Leine) schwimmt ein Fußball und der Fußball treibt aufs Meer, der Fußball, der geht unter und der Gegner hinterher......"
Aber auch das Heesseler Team, man kennt sich aus den Meisterschaftsspielen, stand hinter den Godshornerinnen. Gänsehaut bei den mitgereisten Müttern! Pure Freude bei den Mädels. Bei so viel Euphorie war den TSVlerinnen der Turniersieg nicht mehr zu nehmen. Die Partie endete 4:0. Jetzt wurde der große EM-Pokal in die Höhe gestreckt und gefeiert.
"Meine Mädels haben dieses Wochenende ein Sommermärchen erlebt und mit dem Sieg der EM die Saison gekrönt", so Trainer Björn Wiekenberg.
Auf dem Rückweg im TSV Jugendbus wurden noch lange die erlernten Lieder gesungen bis die jungen Kickerinnen erschöpft auf ihren Sitzen einschliefen.